Tiger gegessen - Neun Jahre Knast
Aktualisiert

Tiger gegessen - Neun Jahre Knast

Wegen der Tötung eines Sibirischen Tigers hat ein Gericht in China zwei Männer zu Haftstrafen verurteilt.

Wie die Tageszeitung «Shanghai Daily» am Freitag berichtete, muss einer der Männer für fünf Jahre ins Gefängnis, der andere für neun Jahre. Die beiden hätten den Tiger Anfang 2003 in der Nähe ihres Dorfs in der Provinz Heilongjiang in einer Falle gefangen und sechs Tage gewartet, bis die Grosskatze tot war. Dann hätten sie sie geschlachtet und das Fleisch gegessen. Sibirische Tiger sind vom Aussterben bedroht. Schätzungen zufolge leben im Nordosten Chinas und im Osten Russlands noch etwa 500 von ihnen in freier Wildbahn. (dapd)

Deine Meinung