Mehr Inhalte  - Tiktok erhöht mögliche Videolänge auf drei Minuten
Publiziert

Mehr Inhalte Tiktok erhöht mögliche Videolänge auf drei Minuten

Eine Nachricht, welche die Tiktok-Community freuen dürfte: Innerhalb der kommenden Wochen können auf die Plattform hochgeladene Videos länger sein als bisher.

1 / 3
Bislang konnten auf Tiktok Videos mit einer Maximallänge von einer Minute hochgeladen werden. 

Bislang konnten auf Tiktok Videos mit einer Maximallänge von einer Minute hochgeladen werden.

AFP
 Die Möglichkeit der längeren Videodauer sei bereits gestartet, sie solle innerhalb der kommenden Wochen für alle Tiktok-Nutzerinnen und -Nutzer verfügbar sein.

Die Möglichkeit der längeren Videodauer sei bereits gestartet, sie solle innerhalb der kommenden Wochen für alle Tiktok-Nutzerinnen und -Nutzer verfügbar sein.

AFP
Die zu Facebook gehörende Plattform Instagram wird ebenfalls mit seinen Video-Features experimentieren, erklärte Unternehmenschef Adam Mosseri auf Twitter.

Die zu Facebook gehörende Plattform Instagram wird ebenfalls mit seinen Video-Features experimentieren, erklärte Unternehmenschef Adam Mosseri auf Twitter.

REUTERS

Darum gehts

  • Tiktok gibt seinen Userinnen und Usern die Möglichkeit, zwei Minuten mehr Laufzeit ihrer Videos zu publizieren.

  • Auch Instagram bastelt an seinen Video-Features.

  • Der Fokus der Fotoplattform soll künftig auf dem Bewegtbild sein.

Das vor allem bei Jugendlichen beliebte Online-Netzwerk Tiktok erhöht die mögliche Länge von Videos auf seiner Plattform auf drei Minuten. Nutzerinnen und Nutzer sollen so in der Lage sein, «neue und ausgedehnte» Arten von Videos zu erstellen, erklärte Produkt-Manager Drew Kirchhoff im Internet. Die Möglichkeit der längeren Videodauer sei bereits gestartet, sie solle innerhalb der kommenden Wochen für alle Tiktok-Nutzerinnen und -Nutzer verfügbar sein.

Tiktok ist eines der beliebtesten Online-Netzwerke der Welt und steht im Wettstreit mit Diensten wie Youtube. Auf ihr teilen die Nutzerinnen und Nutzer Videos, diese waren bisher auf höchstens eine Minute Länge begrenzt.

Auch Instagram experimentiert

Die zu Facebook gehörende Plattform Instagram wird ebenfalls mit seinen Video-Features experimentieren, erklärte Unternehmenschef Adam Mosseri auf Twitter. «Wir sind nicht mehr nur eine App, um Fotos zu teilen.»

Erst im Juni hatte US-Präsident Joe Biden eine Verordnung seines Vorgängers Donald Trump rückgängig gemacht, der die Apps Tiktok und Wechat aus Gründen der nationalen Sicherheit vom US-Markt verbannen wollte. Tiktok gehört zum chinesischen Konzern Bytedance und ist mit einer Milliarde Nutzerinnen und Nutzern weltweit besonders in der jüngeren Generation beliebt. In den USA nutzen die App mehr als 100 Millionen Menschen.

Statt die beliebten Apps zu verbieten, werde die Regierung die Risiken für «die nationale Sicherheit und das amerikanische Volk» überprüfen, die von ausländischen Apps ausgehen, erklärte das Weisse Haus.

(AFP/kat)

Deine Meinung

4 Kommentare