Durchfall und Übergewicht - Tiktok-Trend #FrozenHoney alarmiert Ärztinnen und Ärzte
Publiziert

Durchfall und ÜbergewichtTiktok-Trend #FrozenHoney alarmiert Ärztinnen und Ärzte

Beinahe eine Milliarde Mal wurde der Trend auf Tiktok angesehen. Nun warnen Gesundheitsfachpersonen vor dem Überkonsum.

von
Philippe Coradi
1 / 4
Auf der Plattform Tiktok wurde der #frozenhoney über 855 Millionen Mal aufgerufen.  

Auf der Plattform Tiktok wurde der #frozenhoney über 855 Millionen Mal aufgerufen.

Screenshot/Youtube Abba Asmr. 
Laut Gesundheitsfachpersonen kann aber der Überkonsum zu Durchfall führen und die Bauchspeicheldrüse belasten.

Laut Gesundheitsfachpersonen kann aber der Überkonsum zu Durchfall führen und die Bauchspeicheldrüse belasten.

AFP
Dabei geht es darum, Honig einzufrieren. Danach wird er aus der Flasche gedrückt und abgebissen. Dieser Trend bereitet Gesundheitsfachpersonen zunehmend Sorge. 

Dabei geht es darum, Honig einzufrieren. Danach wird er aus der Flasche gedrückt und abgebissen. Dieser Trend bereitet Gesundheitsfachpersonen zunehmend Sorge.

Unsplash

Darum gehts

  • Innert Tagen ging der Trend «Frozen Honey» viral.

  • Nun warnen Medizinerinnen und Mediziner davor, zu viel von dem gefrorenen Honig zu konsumieren.

  • Denn dies könne zu Durchfall führen und mit der Zeit die Bauchspeicheldrüse belasten.

Virale Trends tauchen fast jeden Tag in den sozialen Medien auf, aber ein neuer hat bei Gesundheitsexpertinnen und -experten für Aufregung gesorgt: die #frozenhoney-Challenge. Der Hashtag wurde innert Tagen über 855 Millionen Mal aufgerufen.

Dabei wird Honig in eine leere Flasche gefüllt und eingefroren. Der Honig verwandelt sich dabei in eine Art Gelee und wird durch den Flaschenhals herausgedrückt und kann abgebissen werden.

Nutzerinnen und Nutzer beschreiben den Konsum als erfrischend und angenehm süss. Bereits wird auch der Honig mit Lebensmittelfarbe, Maissirup oder anderen Süssigkeiten versetzt, um das Erlebnis noch befriedigender zu machen.

Sorge wegen Trend auf Tiktok

Medizinerinnen und Mediziner betrachten den neuen Trend allerdings mit Sorge. Dana Hunnes, Professorin an der Fielding School of Public Health der Universität von Kalifornien in Los Angeles, sagt gegenüber «USA Today» , dass eines der grössten Probleme der konzentrierte Zucker und die Kohlenhydrate sind, die im Honig enthalten sind.

«Je nachdem, wie viel man auf einmal zu sich nimmt, kann das krank machen. Zwar gilt Honig als gesund, doch bei Überkonsum kann es passieren, dass dieser «so viel Wasser in den Verdauungstrakt zieht, dass man Durchfall bekommt», so Hunnes. Zudem werde mit der Zeit die Bauchspeicheldrüse belastet.

Und Sarah Rueven, Ernährungsberaterin aus New York, gibt den Tiktokern zu bedenken: Wenn man etwas isst, das so viel Zucker enthält, hat man eine ebenso hohe Insulinreaktion. Das führt dann oft dazu, dass man einen hohen Zuckergehalt hat und danach sehr zittrig wird, wenn der Blutzucker sinkt.» Zudem könne der Konsum von Honig über einen längeren Zeitraum zu einer Gewichtszunahme führen und schädlich für die Zähne sein, sagt sie gegenüber der «New York Times».

Hast du oder hat jemand, den du kennst, eine Essstörung?

Hier findest du Hilfe:

Fachstelle PEP, Beratung für Betroffene und Angehörige

Pro Juventute, Beratung für Kinder und Jugendliche, Tel. 147

Dargebotene Hand, Sorgen-Hotline, Tel. 143

Elternberatung, Tel. 058 261 61 61

My 20 Minuten

Als Mitglied wirst du Teil der 20-Minuten-Community und profitierst täglich von tollen Benefits und exklusiven Wettbewerben!

Deine Meinung

3 Kommentare