Thailand – Tiktok-Video geht viral – ist dieser Mönch wirklich 163 Jahre alt?

Publiziert

ThailandTiktok-Video geht viral – ist dieser Mönch wirklich 163 Jahre alt?

Auf Tiktok geht ein Video viral, das einen thailändischen Mönch zeigt, der angeblich 163 Jahre alt sein soll. Der Mann habe sich selbst mumifiziert, so die Begründung. 

Dieses Video geht zurzeit viral.

Darum gehts

  • Auf Tiktok machen Videos die Runde, die den angeblich ältesten Menschen der Welt zeigen.

  • Faktenprüfer bestätigen, dass der Thailänder über 100 Jahre alt ist. Für den Rekord reicht es aber nicht.

  • Bei dem Mann handelt es sich um einen 109-jährigen Mönch aus Thailand. 

1859 veröffentlicht ein gewisser Charles Darwin sein Werk «Über die Entstehung der Arten» und begründet so die moderne Evolutionstheorie. Über das britische Weltreich herrscht Königin Victoria, und in der Schweiz wird Jakob Stämpfli zum Bundespräsidenten gewählt. In diesem Jahr soll auch der heute noch lebende älteste Mensch der Welt in Thailand zur Welt gekommen sein.  

Wer dieser Tage in den sozialen Netzwerken unterwegs ist, wird mit hoher Wahrscheinlichkeit über ein Video mit einem Mann stolpern, der mehr einer Mumie gleicht als einem lebenden Menschen. Laut den Texten dazu handelt es sich um einen 163-jährigen Mönch, der Sokushinbutsu praktizierte. Dabei handelt es sich um eine buddhistische Praxis der Selbstmumifizierung, die im 19. Jahrhundert allerdings verboten wurde.

Enkelin macht ihren Grossvater berühmt

Kann dieser atmende und sich bewegende Mann also wirklich 163 Jahre alt sein? Und warum steht er dann nicht im «Guinness-Buch der Rekorde»?  Mit dieser Frage haben sich die Faktenprüfer von «Snopes» auseinandergesetzt und sie schlüsseln das Rätsel auf: Die Videos zeigen in Wahrheit einen 109 Jahre alten Thailänder mit dem Namen Luang Ta. Gepostet wurden die Clips ursprünglich von der Tiktok-Userin @auyary13, die angibt, Luang Tas Enkelin zu sein. 

Auf ihrem Tiktok-Kanal ist ihr Grossvater im November 2021 noch zu Hause zu sehen. Im Januar 2022 musste Luang Ta allerdings nach einem Hüftknochenbruch in ein Spital im Landkreis Dan Khun Thot. Auch von dort aus informierte die junge Frau seine Fans über seinen Gesundheitszustand. Die Videos wurden millionenfach angesehen. Offensichtlich ist Luang Ta tatsächlich ein Mönch, doch es gibt keinen einzigen Hinweis dafür, dass er jemals Sokushinbutsu praktiziert hatte. Somit dürfte es sich auch hierbei nur um eine Behauptung von Dritten handeln. Unter einem ihrer Beiträge gibt Auyary das Alter ihres Grossvaters mit 109 Jahren an.

1 / 4
Luang Ta soll angeblich 163 Jahre alt sein.

Luang Ta soll angeblich 163 Jahre alt sein.

Tiktok.com/@auyary13
Der Mönch aus Thailand hat in den sozialen Netzwerken Bekanntheit erlangt.

Der Mönch aus Thailand hat in den sozialen Netzwerken Bekanntheit erlangt.

Tiktok.com/@auyary13
Faktenprüfer wollten wissen, ob die Altersangabe stimmen kann.

Faktenprüfer wollten wissen, ob die Altersangabe stimmen kann.

Tiktok.com/@auyary13

Der älteste lebende Mensch kommt aus Japan

Übrigens zeigen die neusten Videos seiner Enkelin, dass der rüstige Mönch auf dem Weg der Besserung ist. Er isst, macht körperliche Übungen und verbringt Zeit mit seiner Familie. Der älteste Mann der Welt ist laut «Guinness-Buch der Rekorde» Mitte Januar im Alter von 112 Jahren und 341 Tagen gestorben. Der Spanier Saturnino de la Fuente García hielt den Rekord gut vier Monate und hätte im Februar seinen 113. Geburtstag gefeiert. 

Den Rekord des ältesten Menschen der Welt hält mit 119 Jahren die am 2. Januar 1903 geborene Japanerin Kane Tanaka. Laut «Guinness-Buch der Rekorde» war die älteste jemals aufgezeichnete Person die Französin Jeanne Louise Calment. Sie starb 1997 im Alter von 122 Jahren und 164 Tagen. 

Hast du 20 Minuten schon auf Tiktok abonniert? Falls nicht, dann kannst du das hier nachholen.

Wissen-Push

Abonniere in der 20-Minuten-App die Benachrichtigungen des Wissen-Kanals. Du wirst über bahnbrechende Erkenntnisse und Entdeckungen aus der Forschung, Erklärungen zu aktuellen Ereignissen und kuriose Nachrichten aus der weiten Welt der Wissenschaft informiert. Auch erhältst du Antworten auf Alltagsfragen und Tipps für ein besseres Leben.

So gehts: Installiere die neuste Version der 20-Minuten-App. Tippe unten rechts auf «Cockpit», dann «Einstellungen» und schliesslich auf «Push-Mitteilungen». Beim Punkt «Themen» tippst du «Wissen» an – et voilà!

My 20 Minuten

Als Mitglied wirst du Teil der 20-Minuten-Community und profitierst täglich von tollen Benefits und exklusiven Wettbewerben!

(Heute.at/job)

Deine Meinung

80 Kommentare