Social Media: Tiktok will Gaming-Plattform werden
Publiziert

Social MediaTiktok will Gaming-Plattform werden

Zuerst den Feed anschauen und dann eine Runde spielen? Das soll bei Tiktok zur Realität werden. Das chinesische Unternehmen testet aktuell seine Gaming-Plattform in Vietnam.

von
Marc Gerber
1 / 6
Zocken und Videos: Tiktok will zur Gaming-Plattform mutieren.

Zocken und Videos: Tiktok will zur Gaming-Plattform mutieren.

20min/Marco Zangger
Derzeit laufen entsprechende Tests in Vietnam.

Derzeit laufen entsprechende Tests in Vietnam.

REUTERS
Um exklusive Spiele anbieten zu können, übernahm Tiktok das Entwicklerstudio Moonton.

Um exklusive Spiele anbieten zu können, übernahm Tiktok das Entwicklerstudio Moonton.

Moonton

Darum gehts

Tiktok ist eine der beliebtesten Social Media Plattformen, die es gibt. Jetzt will das chinesische Unternehmen zu einer bedeutenden Gaming-Plattform heranwachsen. So soll es möglich werden, mit seinen Freunden eine Runde über die App zu zocken. Dabei steht der Mobile-Markt im Fokus, denn gerade auf Smartphones hat sich noch keine unabhängige Gaming-Plattform durchgesetzt – anders als am Computer, wo Steam, der Epic Store und wie sie alle heissen, sich den Markt aufteilen.

Mobile werden die meisten Games über den App Store oder Google Play Store heruntergeladen. Gerade auf dem Android-Betriebssystem gäbe es andere Optionen wie zum Beispiel den Amazon-Store oder Hersteller-Einkaufsmöglichkeiten wie den Samsung-Store, doch wirklich durchgesetzt hat sich keiner in Europa. In Asien ist der Markt umkämpfter mit mehr Optionen. Nun wagt Tiktok in Vietnam den Test und investiert schon jetzt Millionen Dollar. Doch wie sieht diese Gaming-Plattform Made in China aus? 

Das Spiel «Mobile Legends» ist vor allem in Asien beliebt und hat eine grosse E-Sport-Szene.

Das Spiel «Mobile Legends» ist vor allem in Asien beliebt und hat eine grosse E-Sport-Szene.

Moonton

Bis jetzt ist noch nicht viel über Spiele bekannt. Klar ist: Tiktok will mit exklusiven Inhalten die Gamerinnen und Gamer bei Laune halten. So wurde das Entwicklerstudio Moonton gekauft, das gerade im asiatischen Markt sehr erfolgreich ist. Zum Beispiel mit dem «League of Legends»-Clone «Mobile Legends» der eine eigene grosse E-Sport-Liga hat und Millionen von Gamerinnen und Gamern, die sich täglich einloggen. Dazu gibt es Online-Rollenspiele, die erfolgreich sind in Asien. Tiktok wird also auch für den E-Sport interessant.

Asien ist auch die erste Station der Plattform wie die Nachrichtenagentur Reuters berichtet, testet Tiktok die Gaming-Plattform zuerst in Vietnam. Danach soll nach und nach ganz Asien in den Genuss der Spiele kommen.
Für Europa und Süd- und Nordamerika ist keine Änderung in der Tiktok App geplant. Dies könnte sich ändern, wenn die Plattform ein Erfolg wird.

Wird die Gaming-Plattform ein Erfolg?

Abonniere den E-Sport-Push!

Deine Meinung

2 Kommentare