Deep Fake - Tiktoker faken bekannte Gesichter mit künstlicher Intelligenz
Publiziert

Deep FakeTiktoker faken bekannte Gesichter mit künstlicher Intelligenz

Täuschend echte Face-Swaps geben in letzter Zeit wieder viel zu reden. Auch auf Tiktok bleibt der Trend bestehen, denn die Methoden werden immer innovativer.

von
Antonia Stickdorn
Auf Tiktok ist ein ganzes Profil Fake Videos von Tom Cruise gewidmet.

Auf Tiktok ist ein ganzes Profil Fake Videos von Tom Cruise gewidmet.

Tiktok Screenshot/deepfaketomcruise

Darum geht’s

  • Am vergangenen Wochenende postete der Tiktoker mr__heisenberg sein erstes Video auf Tiktok. Heute zählt er bereits knapp 350000 Follower und Followerinnen.

  • Wer sich hinter dem Account versteckt ist unbekannt. Allerdings nutzt er in seinem Video Deep Fakes.

  • Auch der deutsche Satiriker Jan Böhmermann beschäftigte sich in der vergangenen Woche mit dem Thema künstliche Intelligenz.

Apps mit einer klassischen “Face-Swapping” Technologie kennen wir schon länger. Auch Anwendungen, die unsere digitale Erscheinung älter oder jünger machen können, langes oder kurzes Haar simulieren oder einen Geschlechtertausch ermöglichen, sind nichts Neues.

Das Thema ”Deep Fake”, die Technologie, die hinter diesen Anwendung steht, erhält dennoch in den letzten Tagen wieder vermehrt Aufschwung. Bei dieser Methode ermöglicht die künstliche Intelligenz eine realistisch wirkende Visualisierung von Gesichtszügen inklusive deren Bewegungen. Wie 20 Minuten in der vergangenen Woche berichtete, sind es vor allem pornografische Inhalte, die mit dieser Technologie verändert werden.

Auch Tiktoker verwenden künstliche Intelligenz

Bereits im März dieses Jahres ging eine unglaublich realistische Kopie eines Tom Cruise im Tiktok Universum viral. Dem Deepfake Tom Cruise ist nun ein eigenständiger Account gewidmet, der 2,5 Millionen Follower und Followerinnen zählt und zwischen zwei und 33 Millionen Views einfährt.

Die Imitiertung bekannter Persönlichkeiten hat auch den Tiktoker hinter dem Kanal mr__heisenberg interessiert. Vor wenigen Tagen hat er ein Video geteilt, welches innerhalb kürzester Zeit über 15 Millionen Views generierte und ihm knapp 350000 Follower und Followerinnen bescherte.

Die Technologie wird immer besser

Die Fortschritte künstlicher Intelligenz bedeuten auch eine noch bessere Fälschung und Simulierung von Gesichtszügen und Mimik. Auch der deutsche Satiriker Jan Böhmermann hat sich in den vergangenen Wochen mit diesem Thema auseinandergesetzt. In seiner Sendung ZDF Magazin Royale, lässt er sogar die Präsidentin der Europäischen Kommission und Sänger Michael Wendler sprechen. In diesen Fällen ist jederzeit klar, dass es sich um eine Fälschung handelt. Dass diese Technologie auch missbräuchlich genutzt wird, ist eine Tatsache und bleibt, bei all dem potentiellen Unterhaltungseffekt, auch weiterhin eine Gefahr.

Brought to you by

Das Influencer Radar entsteht im Rahmen einer Content-Partnerschaft zwischen 20 Minuten und Picstars. Die redaktionelle Verantwortung liegt bei 20 Minuten.

Picstars ist die führende Anbieterin für kreatives, zeitgeistiges und datengesteuertes Influencer-Marketing in der Schweiz. Die 2014 gegründete Agentur, mit Sitz in Zürich und Berlin, findet den «Perfect Match» zwischen Kunden, Kampagnen und Influencer*innen und kreiert inspirierendes Storytelling für eine authentische Markenkommunikation. picstars.com

My 20 Minuten

Als Mitglied wirst du Teil der 20-Minuten-Community und profitierst täglich von tollen Benefits und exklusiven Wettbewerben!

Deine Meinung

2 Kommentare