«Kitchen Impossible»: Tim Mälzer bringt Meta Hiltebrand zum Weinen
Aktualisiert

«Kitchen Impossible»Tim Mälzer bringt Meta Hiltebrand zum Weinen

Zuerst Tränen des Stresses, dann der Freude: Die Schweizerin besiegt den bisher ungeschlagenen TV-Koch in dessen TV-Show «Kitchen Impossible».

von
hau

Beim Koch-Duell «Kitchen Impossible» bei Vox setzte sich zum ersten Mal jemand gegen Tim Mälzer durch. Der kompetitive Fernsehkoch zog gegen die bekannte Schweizer Küchenchefin Meta Hiltebrand den Kürzeren. Für die Zürcherin war das TV-Duell eine Achterbahn der Gefühle.

Bei den veganen Knödeln kam Meta an ihre handwerklichen Grenzen. Nachdem es mit der gewünschten Festigkeit der österreichischen Spezialität partout nicht klappen wollte, flossen bei ihr zum ersten Mal die Tränen. «Ich weiss, dass ich es besser kann», sagte Meta, die mindestens so ambitioniert ins Duell stieg wie ihr grossmäuliger Konkurrent Mälzer.

Zum Schluss dann Freudentränen

Bei «Kitchen Impossible» geht es darum, sich gegenseitig möglichst schwierige Aufgaben zu stellen. Beide Köche stellen dann im Ausland in ihnen fremden Küchen Spezialitäten möglichst detailgetreu her. Ein Blick ins Rezeptbuch ist streng verboten. Die Duellanten wägen alleine übers Schmecken und Riechen ab, wie sie die Mahlzeiten zubereiten sollen.

Letztlich konnte Meta dann doch noch lachen. Mit 9,6 Punkten schlug die Zürcherin Tim Mälzer. Und so sammelten sich nach der anfänglichen Verzweiflung dann noch Freudentränen in ihren Augen. Der erstmals geschlagene Mälzer verwehrte Meta vor laufender Kamera zwar den gewünschten Kniefall. Wie 20 Minuten weiss, hat er sie gestern Abend nach der Sendung aber gleich angerufen und nochmals gratuliert – zumindest ein verbaler Kniefall. Laut Srf.ch will sich Meta zur Belohnung ein Tattoo stechen lassen. Ein Stern auf der rechten Hand soll die Köchin künftig an ihren Sieg über Mälzer, ihr Idol aus jungen Jahren, erinnern.

Deine Meinung