Aktualisiert 09.12.2007 19:43

Timothy Olyphant: «Drehen wir doch eine Nacktszene»

Timothy Olyphant ist der neue Star unter Hollywoods Actionhelden. Nun spielt er in «Hitman» die Rolle
eines Top-Agenten.

Kannten Sie vor den Dreharbeiten das Videogame «Hitman»?

Timothy Olyphant: Nein, ich war nie ein Gamer. Ich las lieber Comics.

Wie haben Sie Ihren Körper für die Rolle trainiert?

Timothy Olyphant: Mit knallharter Diät: kein Salz, kein Zucker, keine Milchprodukte, kein Brot. Dafür Krafttraining bis zum Abwinken.

Dabei sieht man Sie im Gegensatz zu Ihrer Filmgespielin nie nackt.

Timothy Olyphant: Ich wollte viel mehr offenbaren. Mir wurde aber gesagt, das gehöre nicht zum Spiel. Worauf ich anwortete: «Vergesst das Spiel! Drehen wir doch eine Nacktszene. Die Fans werden sie lieben!»

Sind Sie exhibitionistisch veranlagt?

Timothy Olyphant: Nein, aber ich hatte einfach Lust, meinen durchtrainierten Körper zur Schau zu stellen.

Immerhin hat man Ihnen eine Glatze rasiert.

Timothy Olyphant: Lustigerweise fühlte ich mich damit ziemlich nackt. Aber die Glatze inklusive Strichcode-Tattoo auf dem Hinterkopf gehörten zum Anforderungsprofil für diese Rolle.

Und wie haben die Frauen reagiert?

Timothy Olyphant: Meine Ehefrau sieht mich lieber mit Haaren auf dem Kopf. Und solange dort oben noch welche wachsen: umso besser.

Mohan Mani

Kinostart: 13. Dezember

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.