23.04.2016 21:19

Life-HacksTipps zu den ekligsten Aufgaben im Haushalt

Haare im Abfluss, Maden im Abfallsack, verstopfte Toiletten: Haushalt kann unappetitlich sein. Hier gibts Rat zur Bewältigung.

Wer sich keine Putzfrau leisten kann oder will, der muss den Haushalt selber schmeissen. Ein bisschen Staubsaugen ist ja auch kein Problem – aber was, wenn es an die gruusigen Tätigkeiten geht? Wir haben die einfachsten Tipps für die ekligsten Haushaltsprobleme.

Verstopfter Ablauf

Problem: Ein Gemisch aus Fett- und Seifenablagerungen, Fasern und Haaren macht das Ablaufrohr dicht, das Wasser im Lavabo läuft nicht mehr ab.

Lösung: Einen Draht mit gebogenem Ende in den Abfluss versenken und so die Verstopfung lösen bzw. das eklige Gemisch herausziehen. Falls das nicht funktioniert, den Siphon öffnen: Einen Eimer unterstellen, den Siphon mit der Hand oder einer Rohrzange aufdrehen. Dann mit einer Bürste reinigen und wieder gut zuschrauben.

Maden im Abfallsack

Problem: Knochen, Fleisch- und Fischabfälle im Abfallsack locken durch ihren Geruch Schmeissfliegen an, die dann ihre Eier ablegen. Bald schon kriechen die kleinen, weissen Maden aus dem Sack.

Lösung: Den Abfallsack sofort gut, richtig gut verschliessen, notfalls auch zukleben und so rasch als möglich entsorgen. Übriggebliebene Maden mit Schaufel und Besen zusammenwischen und nach draussen bringen – Vögel mögen Maden.

Verschlammte Waschmaschine

Problem: Waschpulverreste und Textilfasern können einen dunklen, manchmal übel riechenden Schlammfilm um die Trommel der Waschmaschine bilden.

Lösung: Hier hilft eine gründliche Reinigung mit einem Maschinenreiniger oder einfach Javelwasser. 1 Liter davon in die Trommel geben, dann den Kochwaschgang vollständig und natürlich ohne Wäsche durchlaufen lassen.

Verstopfte Toilette

Problem: Wer was auch immer in der Toilette runterspülen wollte – offenbar funktionierte es nicht, die Toilette ist verstopft.

Lösung: Mit der guten alten Saugglocke können dank Unterdruck auch hartnäckige Verstopfungen gelöst werden. Bloss hat man einen solchen vielleicht immer nicht zur Hand. Alternative: Einen Draht-Kleiderbügel so zusammendrücken, dass der Haken vorne ist. Jetzt kann man mit dem Haken versuchen, die Verstopfung zu lösen.

Verkalkte Duschbrause

Problem: Lagert sich Kalk auf der Duschbrause ab, spritzt das Wasser in alle Richtungen und macht die Putzerei nach dem Duschen noch mühsamer.

Lösung: Man gibt etwas Essig oder ein Entkalkungsmittel in einen kleinen Plastikbeutel und bindet diesen um die Duschbrause. Jetzt muss man nur noch warten, bis sich der Kalk gelöst hat.

Verkrustete Töpfe

Problem: Milch, Sauce, Lasagne – was auch immer im Topf anbrennt, hinterlässt hartnäckige Spuren.

Lösung: Grobe Reste mit einem Stück Haushaltspapier entfernen, dann den Topf zu etwa einem Viertel mit heissem Wasser füllen. Einen Tab für die Geschirrspülmaschine dazugeben und über Nacht einwirken lassen. Tags darauf lässt sich das Eingebrannte mit der Bürste relativ leicht entfernen.

Sie suchen eine Wohnung in der Schweiz?

(20 Minuten)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.