Tiroler Gemeinde bekommt Moschee
Aktualisiert

Tiroler Gemeinde bekommt Moschee

Knatsch in der Gemeinde Telfs im österreichischen Tirol: Am Montag bewilligten die Behörden den Bau eines Minaretts, sehr zum Unmut von Teilen der Bevölkerung.

Wirbel im Tirol: In der österreichischen Gemeinde Telfs bewilligten die Behörden am Montag in erster Instanz den geplanten Bau eines 20 Meter hohen Minaretts.

Obwohl zu keiner Zeit geplant war, die Ortschaft mit Lautsprechern oder einem Muezzin zu beschallen, gehen in Teilen der Bevölkerung die Wogen hoch; sie befürchten Lärmemissionen bei Festlichkeiten.

Eine Bürgerinitiative sammelt inzwischen Unterschriften gegen das Projekt. Ein Gang durch alle Instanzen werde geführt, falls nötig.

Der Bürgermeister setze auf Toleranz und Verständigung, meldet Orf.at.

Deine Meinung