Live Weltmeisterschaft: Frankreich nimmt Australien auseinander

Nach Schock-StartGrosse Gala des Titelverteidigers – Frankreich nimmt Australien auseinander

Der Titelverteidiger und Mitfavorit Frankreich zeigt im Startspiel Moral und dreht einen frühen Rückstand gegen Australien noch in einen Kantersieg.

von
Florian Gnägi
Remo Elsinger
Giroud schiesst Frankreich in Führung

Rabiot legt ab auf Giroud, der Stürmer kann ins leere Tor einschieben. (Video: SRF)

Die Szene des Spiels:

Ein Doppelschlag innert 5 Minuten drehte die Partie zu Gunsten des Favoriten. Das 2:1 von Giroud in der 32. Minute war entscheidend für den späteren Spielverlauf.

Die Schlüsselfigur: Olivier Giroud. Nach dem Verletzung-Aus von Karim Benzema durfte der Milan-Knipser bei den Franzosen im Sturmzentrum ran. Mit einem Doppelpack erfüllte er seine Aufgabe bestens.

Die bessere Mannschaft: Nach dem frühen Schock fing sich der Weltmeister und drehte die Partie noch vor dem Pausenpfiff. Auch danach liessen die Franzosen nichts anbrennen.

Das Tribünen-Gezwitscher: Dank seines Doppelpacks ist Giroud nun gemeinsam mit Frankreich-Legende Thierry Henry Rekordtorschütze der Équipe Tricolore. Mit einem spektakulären Seitfallzieher hätte sich der 36-Jährige fast noch zum alleinigen Rekordhalter gemacht.

Die Tore:

9.’ I 0:1 I Frankreich-Verteidiger Hernandez rutschte unglücklich weg und blieb verletzt liegen. Leckie legte quer auf Goodwin, der zur überraschenden Blitz-Führung für Australien traf..

27.’ I 1:1 I Nach einem Eckball brachten die Socceroos den Ball nicht richtig weg, Rabiot konnte aus kurzer Distanz einköpfeln.

32.’ I 2:1 I Australien vertändelte im Aufbauspiel leichtfertig den Ball. Rabiot bediente Giroud, der problemlos einschub.

68.’ I 3:1 I Flanke Dembélé, Kopfball Mbappé – die Vorentscheidung.

71.’ I 4:1 I Doppelschlag des Weltmeisters: Dieses Mal flankte Mbappé, Giroud erzielte per Kopf seinen zweiten Treffer.

Der Ausblick: Frankreich geht am Samstag als Tabellenführer ins Top-Spiel gegen Dänemark. Australien hofft gegen Tunesien auf den ersten Punktgewinn.

Deine Meinung

Dienstag, 22.11.2022

Rekordtorschütze Giroud im Interview

«Insgesamt war es ein gutes Spiel, auch wenn wir den Start verschlafen haben. Wir konnten schnell reagieren und zurückommen. Danach sind wir drangeblieben und waren wir effizient, auch wenn wir noch mehr Tore hätten erzielen können. Wir müssen aus den kleinen Fehlern lernen.»

Titelverteidiger am Ende doch souverän

Trotz frühem Gegentor war es am Ende doch eine Gala-Vorstellung der Franzosen. Dank Rekordtorschütze Giroud startet die Equipe Tricolore mit einem 4:1-Sieg gegen Australien in die WM.

Gibt es noch das Fünfte?

90+4' Wir befinden uns schon mitten in der Nachspielzeit, die übrigens sieben Minuten beträgt. Von den Herren aus Down Under kommt nicht mehr viel, doch gelingt den Franzosen noch das fünfte Tor?

Ryan hält 4:1 fest

90' Oft konnte sich der Schlussmann der Socceroos noch nicht auszeichnen, doch diesen Kopfball von Konaté wehrt er dank guten Reflexen ab. So bleibt es zumindest beim Drei-Tore-Rückstand.

Herrliches Griezmann-Zuspiel

83' Die Equipe Tricolore hat nun die absolute Kontrolle und wagt sich aus dieser Sicherheit auch ab und an in die Gefahrenzone. So wie hier mit Griezmann, der einen wunderbaren Ball hinter die Abwehr spielt, den Mbappe nicht unter Kontrolle bringen kann.

Frische Kräfte

77' Nachdem die Socceroos bereits doppelt gewechselt haben – mit Kuol und Mabil kamen zwei Debütanten – wechselt nun auch Deschamps zwei frische Spieler ein. Coman und Fofana ersetzen Dembele und Tchouameni.

REKORDTOR VON GIROUD!

72' Nun setzen die Franzosen zur Kür an. Olivier Giroud köpft zum 4:1 für den Weltmeister. Es ist der 51. Länderspieltreffer für den Routinier, der damit den Rekord von Thierry Henry einstellt. Grossen Anteil am Treffer hat Mbappe, der Atkinson locker stehen lässt und den Ball dann perfekt in die Mitte chipt.

Twitter @equipedefrance

TOOOOOOR FÜR FRANKREICH!

68' Jetzt ist der Ball drin! Mbappe belohnt seine starke Leistung mit dem persönlichen Treffer. Behich, der eben erst noch auf der Linie gerettet hat, lässt Dembele zu viel Platz zum Flanken. Der Barca-Flügel nutzt diesen und dreht den Ball haargenau auf Mbappes Haupt.

Tchouameni wieder getroffen

65' Der defensive Mittelfeldspieler, der seit Sommer bei den Königlichen unter Vertrag steht, musste bereits einiges einstecken. Irvine ist zum wiederholten Mal der Übeltäter, steht dem Franzosen mit voller Wucht auf den Schlappen. Nach kurzer Behandlungspause geht es für Tchouameni aber weiter. Alternativen hätte Deschamps mit Fofana und Guendouzi allenfalls.

Wieder scheitert Mbappe

60' Der Superstar ist sehr umtriebig, doch ihm fehlt noch das persönliche Erfolgserlebnis. Nach einem Doppelpass mit Giroud läuft Mbappe durch, aber trifft erneut nicht. Das war bereits die dritte Grosschance für den PSG-Star.

Erster Wechsel bei Australien

56' Aussie-Coach Graham Arnold bringt einen frischen Spieler für die Offensive. Mitch Duke macht Platz für Jason Cummings, der in der heimischen A-League bei den Central Coast Mariners unter Vertrag steht.

«Giroud»-Rufe im Stadion

53' Sie lieben ihn in Frankreich und die heutige Leistung rechtfertigt dies absolut. Aus dem sonst nicht sehr euphorischen Les-Bleus-Fanlager hört man Anfeuerungsrufe für den vielleicht baldigen Rekordtorschützen.

Kabinettstück von Giroud

50' Giroud versucht den Henry-Rekord per Fallrückzieher zu egalisieren. Dafür kriegt er hohe Stilnoten, verfehlt aber das Tor um einen guten Meter.

Weiter gehts

46' Die 1. Halbzeit war sehr unterhaltsam. Gerne mehr davon!

Frankreich führt, trotz frühem Rückschlag

Aussenseiter Australien gelang ein Blitzstart gegen den Weltmeister. Nach neun Minuten fand Leckie mit seiner Hereingabe den einlaufenden Goodwin und es stand 1:0 für die Socceroos. Nicht der einzige Schock für die Franzosen, denn Bayern-Verteidiger Lucas Hernandez verletzte sich beim Zweikampf mit Leckie schwer und musste durch seinen jüngeren Bruder Theo ersetzt werden.

Frankreich schüttelte den Rückschlag schnell ab und konnte die Partie bis zur 32. Minute drehen. Erst traf Rabiot per Kopf zum Ausgleich (27.) und fünf Minuten später vollendete Giroud zum 2:1 für Les Bleus. Die Franzosen hatten bis zur Halbzeit noch mehrere Hochkaräter, verpassten aber den dritten Treffer. Kurz vor der Pause gelang den Aussies beinahe der nächste Schock, doch der Kopfball von Irvine prallte nur an den Aussenpfosten.

Durchatmen – Pause

Das wars von einer äusserts unterhaltsamen ersten Halbzeit in Al Wakrah. Der Titelverteidiger führt gegen überraschende Australier 2:1.

Pfostenschuss!

45+2' Was ist denn hier los! Jackson Irvine trifft per Kopf den Aussenpfosten. Das wäre ja ein Ding gewesen, wenn die Australier hier mit dem Unentschieden in die Pause hätten gehen können. Es war erst die dritte Torchance der Socceroos.

100-prozentige für Mbappe

45' Da war es fast schwieriger, das Tor nicht zu machen. Doch der Superstar setzt den Volley nach Vorarbeit von Griezmann tatsächlich über den Kasten.

Griezmann verpasst 3:0

42' Dembele bleibt gegen Behich Sieger im Zweikampf und zieht in die Mitte. Über Mbappe kommt der Ball zu Griezmann, dessen verdeckt abgegebener Flachschuss geht knapp am Tor vorbei.

Dembele mit dem weniger starken Fuss

40' Der Barca-Star ist ja bekanntlich beidfüssig. Dass er seinen linken Fuss dennoch bevorzugt, sieht man in dieser Situation. Das Anspiel von Mbappe kann er mit rechts nicht wunschgemäss verarbeiten.

19 Kommentare