Spanien-Rundfahrt: Titelverteidiger Horner muss Vuelta absagen
Aktualisiert

Spanien-RundfahrtTitelverteidiger Horner muss Vuelta absagen

Chris Horner wird seinen Titel bei der Spanien-Rundfahrt nicht verteidigen können. Der älteste Vuelta-Sieger aller Zeiten ist von seinem Team aus dem Aufgebot gestrichen worden.

Grund sei ein zu niedriger Cortisol-Level bei Horner nach einer Bronchitis-Behandlung mit Cortison, teilte Lampre-Merida mit. Nach den Regeln des Radsportweltverbands UCI sei Horner zwar startberechtigt, da die Behandlung offiziell genehmigt war. Der Cortisol-Wert verstosse jedoch gegen die Prinzipien der «Bewegung für einen glaubwürdigen Radsport» (MPCC), zu der Horners Equipe gehört.

Horner hatte sich die Bronchitis bei der Tour de France zugezogen und diese auch bis zur Tour of Utah nicht auskurieren können. Vor einer Woche hatte die UCI einer Therapie mit dem sonst verbotenen Kortison zugestimmt. Nach Horners Rückkehr aus den USA habe der nötige Bluttest den niedrigen Wert ergeben.

(si)

Deine Meinung