Schweizer Hockey-Cup: Titelverteidiger ZSC scheitert an Fribourg
Aktualisiert

Schweizer Hockey-CupTitelverteidiger ZSC scheitert an Fribourg

Die Zürcher verlieren in Fribourg 2:3 und scheiden aus. Der EV Zug siegt in Olten problemlos 3:0.

1 / 13
Mittwoch, 26. Oktober 2016Der Titelverteidiger ZSC ist gescheitert.

Mittwoch, 26. Oktober 2016Der Titelverteidiger ZSC ist gescheitert.

Keystone/Jean-christophe Bott
Die Zürcher verlieren in Fribourg 2:3.

Die Zürcher verlieren in Fribourg 2:3.

Keystone/Jean-christophe Bott
Der Zuschaueraufmarsch hält sich in Grenzen.

Der Zuschaueraufmarsch hält sich in Grenzen.

Keystone/Jean-christophe Bott

Die Freiburger drehten einen frühen 0:1-Rückstand bis zur 47. Minute und Toren von Larri Leeger (26.), Ralph Stalder (39.) und Killian Mottet in ein 3:1. Fabrice Herzog konnte für den ZSC lediglich auf 2:3 verkürzen.

Der EV Zug wird seiner Favoritenrolle gerecht und bezwingt den NLB-Klub Olten dank Toren von Dominic Lammer (28.), Reto Suri (39.) und Jarkko Immonen (49.) mit 3:0.

Bereits am Dienstag haben sich Kloten (4:3 n.V in Biel), Davos (3:1 bei den GCK Lions), Lausanne (2:1 n.V. bei den Rapperswil-Jona Lakers), die SCL Tigers (5:2 bei den Biasca Ticino Rockets) und Langenthal (5:1 gegen Lugano) für die Cup-Viertelfinals qualifiziert.

Fribourg-Gottéron - ZSC Lions 3:2 (0:1, 2:0, 1:1)

2108 Zuschauer. – SR Koch/Wehrli, Kovacs/Obwegeser.

Tore: 7. Nilsson 0:1. 26. Leeger (Bykow) 1:1. 39. Stalder (Sprunger) 2:1. 47. Mottet (Mauldin) 3:1. 50. Herzog (Guerra) 3:2.

Strafen: 2mal 2 plus 10 Minuten (Rivera) gegen Fribourg-Gottéron, 2mal 2 Minuten gegen die ZSC Lions.

Bemerkungen: Fribourg-Gottéron mit Saikkonen, ZSC Lions mit Schlegel im Tor. Fribourg mit zwei (Picard, Mauldin), ZSC mit einem Ausländer (Sjögren).

Olten - Zug 0:3 (0:0, 0:2, 0:1)

4656 Zuschauer. – SR Kurmann/Massy, Küng/Stuber.

Tore: 28. Lammer (Zangger, Erni) 0:1. 40. Suri (Holden) 0:2. 49. Immonen 0:3.

Strafen: 2mal 2 Minuten gegen Olten, 1mal 2 Minuten gegen Zug.

Bemerkungen: Olten mit Nyffeler, Zug mit Stephan im Tor.

La Chaux-de-Fonds - Genf-Servette 3:4 (2:1, 0:1, 1:1, 0:0) n.P.

2637 Zuschauer. – SR Eichmann/Hebeisen, Borga/Rebetez.

Tore: 1. (0:42) Fransson (Wick, Gerbe) 0:1. 6. Loichat (Jaquet) 1:1. 16. Burkhalter (Meunier) 2:1. 28. Fransson (Gerbe, Simek/Ausschluss Hasani) 2:2. 59. (58:22) Fransson 2:3. 59. (58:50) Loichat 3:3.

– Penaltyschiessen: Schweri -, Hasani -; Loeffel 0:1, Forget -; Rubin -, Loichat -; Gerbe 0:2, Meunier -.

Strafen: 2mal 2 Minuten gegen La Chaux-de-Fonds, 1mal 2 plus 5 Minuten (Chuard) plus Spieldauer (Chuard) gegen Genf-Servette.

Bemerkungen: La Chaux-de-Fonds mit Wolf, Genf-Servette mit Bays im Tor. (sda)

Deine Meinung