Reiten: Tiziana Realini verpasste Minimalziel
Aktualisiert

ReitenTiziana Realini verpasste Minimalziel

Nach ansprechenden Leistungen in der Dressur und im Cross ist Tiziana Realini im Springen des Concours Complet in Hongkong gescheitert.

Die 24-jährige Tessinerin patzte mit Gamour CH bei Flutlicht an vier Hindernissen. Sie beendete ihr Olympia-Debüt im "equestrischen Triathlon" mit 97,70 Punkten und verpasste als 37. den Einzelfinal der besten 25 deutlich, nachdem sie vor dem Springen den 31. Rang belegt hatte.

Als Team-Olympiasieger liessen sich die Deutschen mit 166,10 Punkten vor Australien (171,20) und Grossbritannien (185,70) feiern. Deutschland, vor vier Jahren wegen Bettina Hoys zweifacher Startpassage als Sieger nachträglich disqualifiziert, gewann zum vierten Mal insgesamt und erstmals seit 20 Jahren wieder Olympia-Mannschaftsgold.

(si)

Deine Meinung