Malikah Shabazz – Tochter (56) von Malcolm X tot in ihrer Wohnung in Brooklyn entdeckt
Publiziert

Malikah ShabazzTochter (56) von Malcolm X tot in ihrer Wohnung in Brooklyn entdeckt

Malikah Shabazz ist tot. Die New Yorker Polizei hat die Tochter des US-Bürgerrechtlers Malcolm X nach einer Meldung leblos in ihrer Wohnung gefunden.

1 / 6
Malikah Shabazz, die jüngste Tochter von Malcolm X, ist tot.

Malikah Shabazz, die jüngste Tochter von Malcolm X, ist tot.

imago images/ZUMA Wire
Das Foto zeigt Mitglieder der New Yorker Polizei, die am 22. November den Tod der Tochter von Malcolm X untersuchen.

Das Foto zeigt Mitglieder der New Yorker Polizei, die am 22. November den Tod der Tochter von Malcolm X untersuchen.

REUTERS
Es gebe keine Hinweise auf Fremdeinwirkung, sagte die New Yorker Polizei.

Es gebe keine Hinweise auf Fremdeinwirkung, sagte die New Yorker Polizei.

REUTERS

Darum gehts

  • Malikah Shabazz war eine der sechs Töchter von Malcolm X.

  • Sie kam mit ihrer Zwillingsschwester Malaak auf die Welt, kurz nach dem Tod ihres Vaters.

  • Diesen hatten drei Attentäter 1965 in New York erschossen.

Malikah Shabazz, eine Tochter des 1965 erschossenen US-Bürgerrechtlers Malcolm X, ist im Alter von 56 Jahren eines natürlichen Todes gestorben. Eine Tochter von Shabazz fand sie in deren Wohnung in Brooklyn und rief die Polizei. Es gebe keine Hinweise auf Fremdeinwirkung, sagte die New Yorker Polizei am Dienstag. Shabazz war eine von sechs Töchtern von Malcolm X. Sie kam mit ihrer Zwillingsschwester Malaak 1965 auf die Welt, kurz nach dem Tod ihres Vaters.

Eine Richterin in Manhattan hob vergangene Woche die Schuldsprüche gegen zwei Männer auf, die im Zusammenhang mit der Ermordung von Malcolm X verurteilt worden waren. Zuvor war eine fast zweijährige Untersuchung zum Schluss gekommen, dass die Schuldsprüche gegen die Beschuldigten unter anderem wegen widersprüchlicher Zeugenaussagen und fehlender Beweise nicht stichfest sind. Der Schuldspruch eines dritten Mannes, der den Mord damals gestanden hatte, bleibt allerdings bestehen.

Drei Attentäter hatten Malcolm X im Februar 1965 in New York erschossen.

My 20 Minuten

Als Mitglied wirst du Teil der 20-Minuten-Community und profitierst täglich von tollen Benefits und exklusiven Wettbewerben!

(DPA/mur)

Deine Meinung