Ashley Biden: Tochter von US-Vize Biden beim Koksen gefilmt
Aktualisiert

Ashley BidenTochter von US-Vize Biden beim Koksen gefilmt

Die Tochter des amerikanischen Vizepräsidenten Joe Biden ist angeblich beim Koksen gefilmt worden. Ein entsprechendes Videotape wurde verschiedenen Medien zum Kauf angeboten.

Ein Freund der 27-jährigen Sozialarbeiterin soll Ashley Biden vergangenen Monat an einer Party in Delaware dabei gefilmt haben, wie sie Kokain schnupft. Laut der «New York Post» hat er dann über einen Anwalt versucht, die Aufnahme für 2 Millionen Dollar an die Zeitung zu verkaufen. Obwohl er den Kaufpreis später auf 400 000 Dollar nach unten korrigierte, lehnte sie ab. Neben der New York Post erhielten auch der «National Enquirer» und die «RadarOnline.com» entsprechende Angebote.

Im Video ist laut dem Bericht eine junge Frau zu sehen, die eine weisse Puder-Linie mit einem roten Strohhalm in ihre Nase ziehe, danach aufstehe und durch den Raum laufe. Ist es Ashley Biden? Tom Dunlap, der Anwalt des Video-Filmers beteuerte: «Ja, sie ist es.»

Mittlerweile wurde bekannt, dass der Partner der Washingtoner Kanzlei Dunlap, Grubb and Weaver seinen Klienten fallen gelassen hat.

Die Geschichte ist besonders brisant, weil Joe Biden, der Vater von Ashley, während dem Wahlkampf an der Seite von Barack Obama immer wieder versprochen hatte, einen kompromisslosen «Krieg gegen Drogen» führen zu wollen.

Deine Meinung