Aktualisiert 29.10.2007 15:18

Tod am heiligen Berg

Der gefährlichste Wanderweg der Welt befindet sich in China. Wer sich auf den Weg zum Gipfel des Hua Shana macht, sollte schwindelfrei sein und sich gut an den Ketten festhalten.

Der Hua Shan steht in China und gilt als König der fünf heiligen Berge des Landes. Auf den Gipfel führt ein Wanderweg, der es in sich hat. In die teils senkrecht in den Himmel ragenden Felswände wurden Stufen gehauen und Ketten befestigt. Daran ziehen sich jedes Jahr Tausende von Besuchern rauf. Ein Teil von ihnen kommt aber nie auf dem Gipfel an. Im Schnitt scheitern jedes Jahr um die 100 Personen am heiligen Berg.

Eine Japanerin auf dem Weg zum Gipfel

In der Schweiz gilt das Matterhorn als eine der gefährlichsten alpinen Herausforderungen. Jedes Jahr versuchen um die 3000 Berggänger den König aller Berge zu erklimmen. Seit der Erstbesteigung im Jahre 1865 sind am Matterhorn mehr als 500 Menschen ums Leben gekommen.

(mbu)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.