Aktualisiert 18.12.2008 16:57

Belgien bizarrTod der Mutter für Geschenke verheimlicht

Unter der Kellertreppe hat eine Belgierin die Leiche ihrer Mutter versteckt, um von deren Rente Weihnachtsgeschenke für ihre vier Kinder zu kaufen.

Das sei Betrug, urteilte ein Gericht in Lüttich am Donnerstag und schickte die 49-Jährige und ihren Lebensgefährten für ein Jahr hinter Gitter. Mit der Haftstrafe muss das Paar auch die Nicht-Anmeldung des Todesfalls büssen.

Die Frau war im Dezember 2007 festgenommen worden, nachdem die Polizei in einem Verschlag unter ihrer Kellertreppe die tote Mutter gefunden hatte. Ein Arzt hatte Alarm geschlagen, weil die nierenkranke Patientin nicht mehr zur Blutwäsche (Dialyse) kam. Sie war sechs Wochen zuvor gestorben.

Die Tochter wickelte die Tote in ein Bettlaken und eine Plastikplane ein, ohne den Tod bei der Gemeinde zu melden oder ein Begräbnis zu organisieren. So konnte sie die Rente der Mutter in Höhe von umgerechnet 1900 Franken weiter beziehen.

(sda)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.