Aktualisiert 23.01.2008 15:37

Tod eines Hollywoodstars: Selbstmord oder Unfall?

«Brokeback-Mountain»-Star Heath Ledger ist in seiner New Yorker Wohnung tot aufgefunden worden. Bei dem Schauspieler wurden Medikamente gefunden: Hat er sich selbst getötet?

Es war gegen halb vier Uhr am Nachmittag: Die Haushälterin von Heath Ledger lässt eine Masseuse in das New Yorker Apartment im In-Viertel Soho. Sie hat einen Termin mit dem australischen Schauspieler. Die beiden Frauen klopfen an seine Zimmertür, doch niemand öffnet. Schliesslich trauen sie sich hinein: Sie finden den 28-Jährigen nackt, mit dem Gesicht nach unten liegend auf dem Boden. Heath Ledger ist tot. Er hinterlässt eine zweijährige Tochter.

Neben dem Darsteller liegen zwei Pillendosen. Bei der einen handelt es sich um ein Schlafmittel, bei der anderen um ein nicht näher genanntes verschreibungspflichtiges Medikament. Sie schütteln seinen Körper, aber Ledger bewegt sich nicht mehr. Die Damen rufen den Notruf.

Unfall? Überdosis? Selbstmord?

Die Familie des Verstorbenen spricht von einem Unfall. Der Vater, Kim Ledger, verlas vor seinem Haus im australischen Perth eine Erklärung, in der er den Tod seines Sohnes als «tragisch, verfrüht und durch einen Unfall verursacht» bezeichnete. Den Verstorbenen beschrieb er als «bodenständig, grosszügig, warmherzig und selbstlos».

Andere Quellen behaupten, der Tod Ledgers war vorhersehbar. Der Australier soll Drogen genommen haben: Nur seine Tochter habe ihm noch Freude bereitet. «Es ist schrecklich, ich bin geschockt», zitiert das US-Magazin «US Weekly» einen engen Freund.

«Aber um die Wahrheit zu sagen: Wir haben es kommen sehen. Heath ist im letzten Jahr einen steinigen Weg gegangen, um nüchtern zu werden. Es sah sehr düster aus. Seine einzige Freude war Matilda, alles andere war ein Elend für ihn. Leider war es zu spät für ihn, Hilfe anzunehmen.» Eine bekannte US-Journalistin sagte, der Fall würde sie an das Drama um Owen Wilson erinnern(20minuten.ch berichtete).

Kidman, Gibson, Travolta: Trauer um Ledger

Prominente aus Politik, Wirtschaft und Showgeschäft haben sich bestürzt über Ledgers Tod gezeigt. Besonders in Australien sitzt der Schock tief. «Was für eine Tragödie. Mein Herz ist bei seiner Familie», sagte Kollegin Nicole Kidman. «Ich habe grosse Hoffnungen für ihn gehabt. Er war gerade dabei, durchzustarten und sein Leben in so jungen Jahren zu verlieren, ist ein tragischer Verlust. Meine Gedanken und Gebete sind bei ihm und seiner Familie», schloss sich Landsmann Mel Gibson an.

«Er ist einer meiner Lieblingsschauspieler», kondolierte John Travolta, der gerade auf dem fünften Kontinent weilt. «Seine Fähigkeiten sind selten… Es ist ein enormer Verlust. Es ist schwer hier in Australien unter diesen Umständen zu feiern.» Selbst der australische Premierminister betrauerte Ledgers Tod. Sein Land habe «in der Blüte seines Leben den besten Schauspieler der Nation» verloren. «Das Studio ist geschockt und erschüttert. Heath war ein brillanter Darsteller und eine aussergewöhnliche Person», befand «Warner»-Chef Alan Horn.

Heath Ledger war bis zum September 2007 mit der Schauspielerin Michelle Williams zusammen. Ihre gemeinsame Tochter Matilda ist zwei Jahre alt.

Die Bilder und wichtigsten Daten zu Ledgers Leben finden Sie hier.

$$VIDEO$$

Ein «CNN»-Bericht zu Ledgers Tod. Quelle: You Tube.

(dapd)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.