Frankreich: Tod im Kugelhagel
Aktualisiert

FrankreichTod im Kugelhagel

Unbekannte haben in der südfranzösischen Hafenstadt Marseille ein Auto unter Beschuss genommen und drei Männer erschossen. Zwei weitere Insassen des Wagens kamen nach der Tat in der Nacht schwer verletzt ins Spital.

Nach ersten Erkenntnissen hatten die Täter die fünf Insassen des Autos an einer roten Ampel abgefangen, berichtete der Radiosender France Info. Vermutlich mit einem Sturmgewehr des Typs Kalaschnikow und automatischen Pistolen eröffneten sie dann das Feuer. Im Wagen seien rund vierzig Einschusslöcher gefunden worden.

Die Ermittler vermuteten, dass die Männer im Alter zwischen 26 und 31 Jahren in Drogengeschäfte verstrickt gewesen sein könnten. In ihrem Wagen wurden 250 Gramm Cannabis entdeckt, jedoch keine Waffen. Von den Tätern fehlte zunächst jede Spur.

(sda)

Deine Meinung