Aktualisiert 02.10.2012 10:36

In Wittenbach SG

Tod in Tiefgarage war kein Verbrechen

Der Fall bleibt rätselhaft, doch eines ist klar: Der 69-jährige Mann, der am Wochenende tot in einer Tiefgarage in Wittenbach SG gefunden wurde, war kein Opfer eines Gewaltdelikts.

Neue Erkenntnisse im rätselhaften Fall von Wittenbach SG: Der 69-jährige Mann, der am Freitagabend schwer verletzt bei seinem Auto in einer Tiefgarage in Wittenbach aufgefunden wurde und am Sonntag im Spital starb, ist kein Opfer eines Gewaltdeliktes.

Das teilte die St. Galler Kantonspolizei am Dienstag mit. Der Senior dürfte sich seine Kopfverletzungen bei einem Sturz zugezogen haben, heisst es im Communiqué der Kantonspolizei St. Gallen. Die Untersuchungen wurden abgeschlossen. Es wurden keine Spuren gefunden, die auf eine Gewalteinwirkung gegen den Mann hinweisen. (sda)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.