Todesbrücke: Zwei bis drei weitere Tote geborgen
Aktualisiert

Todesbrücke: Zwei bis drei weitere Tote geborgen

Gut eine Woche nach dem Brückeneinsturz in Minneapolis haben Taucher aus dem Mississippi weitere Leichen geborgen.

Ein Todesopfer wurde am Freitag entdeckt, am Donnerstag fanden Taucher die sterblichen Überreste von zwei oder möglicherweise auch drei Menschen. Damit erhöhte sich die Opferzahl auf mindestens acht.

Die Bergung der Toten gestaltete sich weiterhin schwierig, wie ein Polizeisprecher erklärte. Die Tauchmannschaften versuchten, sich unter Wasser durch das Geröll der am 1. August eingestürzten Autobrücke hindurchzukämpfen, um zu den darunter begrabenen Toten zu gelangen. Baker räumte ein, dass es nach der Zeitspanne von mehr als einer Woche sehr schwierig werden dürfte, die im Wasser liegenden Opfer noch zu identifizieren. Nach dem Unglück wurden fünf Todesopfer registriert, acht weitere wurden als vermisst gemeldet. (dapd)

Deine Meinung