Leichtathletik:: Todesfall bei US-Trials

Aktualisiert

Leichtathletik:Todesfall bei US-Trials

Der amerikanische Marathon-Meister von 2003, Ryan Shay (28), ist während des nationalen Ausscheidungswettkampfes für die Olympischen Spiele in Peking gestorben.

Shay brach in New York nach acht Kilometern zusammen und konnte nicht mehr reanimiert werden.

Für die Olympischen Spiele in Peking qualifizierten sich die drei Erstplatzierten Ryan Hall, Dathan Ritzenheim und Brian Sell. Meb Keflezighi, Silbermedaillen-Gewinner vor drei Jahren in Athen, verpasste als Achter das Ticket für Peking.

(si)

Deine Meinung