Bundesliga: Todesfall überschattet Dortmunder Sieg
Aktualisiert

BundesligaTodesfall überschattet Dortmunder Sieg

Ein Zuschauer ist während der Bundesliga-Partie zwischen Dortmund und Mainz (2:0) auf der Tribüne verstorben. Er ist einem Herzinfarkt erlegen.

von
pbt

Die Rettungsmassnahmen in der Südtribüne während der Pause blieben erfolglos, der 79-jährige Zuschauer verstarb noch auf seinem Platz. Ein weiterer Zuschauer wurde gemäss Informationen des BVB in kritischem Zustand ins Spital gebracht. Beide erlitten einen Herzinfarkt.

Die Fans rollten ihre Fahnen ein und verzichteten auf Gesänge. Kurz vor Abpfiff und nach der Partie, die 2:0 für Dortmund endete, sangen die 81'000 Zuschauer «You'll never walk alone».

«Wir Spieler haben zunächst gar nichts davon mitbekommen und waren wegen der Stille im Stadion irritiert», sagte BVB-Nationalspieler Marco Reus bei Sky: «Direkt nach dem Spiel ist der Trainer auf uns zugekommen und hat uns aufgeklärt. Da rückt das Spiel natürlich in den Hintergrund. Kompliment an die Zuschauer, wie sie reagiert haben.»

Deine Meinung