Todespilot tötete Ehefrau
Aktualisiert

Todespilot tötete Ehefrau

Die im Haus des Berliner Todespiloten gefundene Tote ist zweifelsfrei die seit einer Woche vermisste Ehefrau des Mannes.

Dies habe die Obduktion der Toten ergeben, sagte der Sprecher der Staatsanwaltschaft Frankfurt (Oder), Ulrich Scherding, am Dienstag. Die seit Montag vergangener Woche vermisste 36-jährige Christiane K. sei spätestens am vergangenen Mittwoch erschlagen worden. «Das passt alles zusammen», erklärte Scherding.

Volker K. hatte sich am Freitagabend mit seinem Kleinflugzeug auf die Wiese zwischen Reichstag und Kanzleramt in Berlin gestürzt und war dabei ums Leben gekommen. Die Ermittler gehen von einem Selbstmord aus. Der Berliner Staatsanwaltschaft zufolge konnte an der Maschine kein technischer Defekt festgestellt werden. Polizei und Staatsanwaltschaft vermuten, dass Volker K. seine Ehefrau umgebracht hat. Nachdem die Polizei ihn mehrmals vernommen hatte, war er zu seinem Todesflug gestartet. (dapd)

Deine Meinung