Tödliche Diplomarbeit eines jungen Berners

Aktualisiert

Tödliche Diplomarbeit eines jungen Berners

Ein aus dem Berner Oberland stammender 28-jähriger Mann ist beim Sturz in eine Schlucht der Zulg im Berner Oberland getötet worden.

Seine Leiche wurde am Samstagabend im Gebiet Koppisbrügg im Wasser der Zulg entdeckt, wie die bernischen Untersuchungsbehörden am Sonntag bekannt gaben. Der Tote musste mittels einer Seilwinde mit einem Helikopter aus der Schlucht geborgen werden.

Der 28-Jährige hatte sich am vergangenen Freitagnachmittag für seine Diplomarbeit im Zusammenhang mit einem Wanderwegprojekt ins Zulggebiet begeben. Weil er nicht nach Hause zurückgekehrt war, wurde noch in der Nacht auf Samstag im unwegsamen Gelände der Gemeinde Eriz eine gross angelegte Suche gestartet. (dapd)

Deine Meinung