Aktualisiert

Tödliche Feuerfalle Rollstuhl

Ein Rentner ist in den USA bei lebendigem Leib in seinem elektrisch betriebenen Rollstuhl verbrannt.

«Der Rollstuhl ging in Flammen auf, und der Mann konnte nicht heraus», sagte ein Sprecher der Feuerwehr des Bezirks Los Angeles. Ein Nachbar hörte die verzweifelten Schreie des 63-Jährigen. Als die Feuerwehr eintraf, stand der Mann hell in Flammen. Er wurde noch ins Krankenhaus eingeliefert, doch konnten ihm die Ärzte nicht mehr helfen. Über 75 Prozent seines Körpers waren verbrannt, wie ein Gerichtsmediziner am Donnerstag mitteilte.

Warum der Rollstuhl in Flammen aufging, wird untersucht; offenbar war der Elektromotor die Ursache. An welcher Behinderung der Mann litt, wollten die Behörden nicht mitteilen. Der Vorfall ereignete sich am Dienstag. (dapd)

Deine Meinung