Aktualisiert 04.05.2006 04:14

Tödliche Schüsse nach Rapper-Party

Nach einer Party der Rap-Stars T.I. und Yung Joc ist bei einer Schiesserei ein Mensch erschossen worden.

Nach Angaben der Polizei in Cincinnati verliessen T.I. und seine Begleiter am Mittwochmorgen nach einem Streit mit Anwohnern das Fest. Sie wurden aber von zwei Geländewagen verfolgt. Bei der heftigen Schiesserei zwischen Verfolgern und Verfolgten sei ein Mitarbeiter T.I.s, der 26-jährige Philant Johnson, erschossen worden. Die Polizei habe vier Personen mit Schusswunden vorgefunden, als sie am Tatort eintraf. Die beiden Geländewagen seien da längst weg gewesen.

Der 25-jährige T.I. - bürgerlich Clifford Harris - ist ein neuer Star der US-Rapperszene. Seit einem Monat ist er auf Tournee; sein Album «King» stieg auf Nummer eins der Billboard-Charts ein und verkaufte sich nach Angaben seiner Plattenfirma mehr als 500.000 mal. (dapd)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.