Tödlicher Bungee-Sprung
Aktualisiert

Tödlicher Bungee-Sprung

Nach einem Seilriss ist eine Bungee-Springerin in Brasilien 50 Meter tief in den Tod gestürzt.

Die Jurastudentin Leticia Rodrigues gehörte sie zu einer Gruppe von rund 20 jungen Leuten, die in Uberlandia, rund 700 Kilometer nordwestlich von Rio de Janeiro, von einer Eisenbahnbrücke springen wollten, wie die Feuerwehr am Montag mitteilte.

Rodrigues war als Erste an der Reihe, doch riss bei ihrem Absprung die Sicherung. Sie wurde mit schweren Kopfverletzungen in ein Krankenhaus gebracht, wo sie kurze Zeit später verstarb.

(dapd)

Deine Meinung