Aktualisiert

Plötzliche Turbulenzen?Tödlicher Gleitschirmunfall im Wallis

Ein 38-jähriger Franzose ist mit seinem Gleitschirm abgestürzt. Er schlug auf felsiges Gelände und starb noch auf der Unfallstelle.

In der Schweiz ist ein 38 Jahre alter Gleitschirmpilot ums Leben gekommen. Wie die Polizei am Mittwoch berichtete, befand sich der Franzose in einer Höhe von 2240 Meter, als sein Gleitschirm in der Nähe von Zinal im Kanton Wallis plötzlich zusammenklappte.

Der Mann schlug auf felsigem Gelände auf, erlitt schwere Verletzungen und starb noch an der Unfallstelle. Als Unfallursache kommen nach Angaben der Behörden plötzliche Turbulenzen in Frage. (dapd)

Deine Meinung