Aktualisiert

Tödlichster Monat für US-Truppen im Irak

Für die US-Truppen im Irak war der Dezember der tödlichste Monat in diesem Jahr. Bis Freitag meldeten die US-Streitkräfte 106 in diesem Monat getötete Soldaten.

Der Monat mit der bislang höchsten Opferzahl war der Oktober mit 105 Toten. Seit Beginn der US-Invasion im Irak im März 2003 kamen bereits fast 3000 amerikanische Soldaten ums Leben: Nach einer Statistik der Nachrichtenagentur AP waren es bislang mindestens 2993. (dapd)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.