30.10.2020 11:31

Brutale VerletzungTöff-Rennfahrerin zeigt wie Schrauben ihre Wirbelsäule zusammenhalten

Ana Carrasco stürzte vor Kurzem schwer. Nun zeigt sie, wie ihr Rücken von Titanschrauben zusammengehalten wird.

1 / 5
Sieben Titanschrauben halten die Wirbelsäule von Ana Carrasco zusammen.

Sieben Titanschrauben halten die Wirbelsäule von Ana Carrasco zusammen.

Foto: Ana Carrasco via Instagram
Sie stürzte vergangenen Monat bei Testfahrten schwer.

Sie stürzte vergangenen Monat bei Testfahrten schwer.

Foto: Imago
Die Ärzte flickten die Spanierin so gut wie möglich zusammen, sie ist auf dem Weg zur Besserung.

Die Ärzte flickten die Spanierin so gut wie möglich zusammen, sie ist auf dem Weg zur Besserung.

Foto: Ana Carrasco via Instagram

Darum gehts

  • Bei einer Testfahrt stürzte Ana Carrasco schwer.

  • Die Spanierin, die in der Supersport-300-WM fährt, zeigt nun das Ausmass ihrer Verletzung.

  • Doch die Weltmeisterin von 2018 ist auf dem Weg zur Besserung.

Die Bilder lassen erahnen, wie schwer der Unfall von Ana Carrasco war. Die Supersport-300-Weltmeisterin von 2018 zeigt, wie ihr Körper von den Ärzten zusammengeschraubt wurde. Vergangenen Monat stürzte die Spanierin bei Testfahrten in Estoril schwer, sieben Rückenwirbel waren verletzt.

Nach stundenlangen Operationen bleibt eine 40-Zentimeter-Narbe und beeindruckende Röntgenbilder, die sie nun veröffentlichte.

«Ich habe gezögert, die Bilder von meinem Rücken nach der Operation zu veröffentlichen», schreibt die 23-Jährige auf Instagram. Am Ende will sie aber die Arbeit der Ärzte würdigen, die ihr Rückgrat mit Platten und Schrauben stabilisierten.

«Ich kann jetzt einige Übungen machen und werde in einigen Monaten wieder fit sein», berichtet die erste Strassen-Weltmeisterin der Geschichte. «Der Plan ist, die Titanteile so schnell wie möglich wieder herauszuholen, damit es an den Flughäfen nicht piept.»

Eine Frau in der Männer-Domäne

Carrasco zeigt PS-Fans seit vielen Jahren, dass Motorradfahren kein reiner Männersport ist. Sie fährt seit mehreren Jahren in der Supersport-300-WM – diese Saison als einzige Frau –, wurde dort 2018 Champion und gab auch schon in der Moto3 Gas.

(heute.at, lai)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.