Sumvitg GR - Töfffahrer (18) wird bei Überholmanöver von Lastwagen erfasst
Publiziert

Sumvitg GRTöfffahrer (18) wird bei Überholmanöver von Lastwagen erfasst

Am Mittwochmorgen ist es auf der Oberalpstrasse zu einer Kollision zwischen einem Töff und einem Lastwagen gekommen. Der Töfffahrer wurde verletzt.

von
Michel Eggimann
1 / 82
Sumvitg GR, 28.04.2020: Ein 18-jähriger Töfffahrer wollte am frühen Morgen ein Auto vor ihm überholen. Ein entgegenkommender LKW-Chauffeur bemerkte dies, konnte jedoch nicht mehr ausweichen. Der Töff kollidierte mit dem Lastwagen. Der 18-jährige Töfflenker wurde mittelschwer verletzt. Die Rega flog ihn ins Spital.

Sumvitg GR, 28.04.2020: Ein 18-jähriger Töfffahrer wollte am frühen Morgen ein Auto vor ihm überholen. Ein entgegenkommender LKW-Chauffeur bemerkte dies, konnte jedoch nicht mehr ausweichen. Der Töff kollidierte mit dem Lastwagen. Der 18-jährige Töfflenker wurde mittelschwer verletzt. Die Rega flog ihn ins Spital.

Kapo GR
Alvaschein GR, 26.04.2021: Kurz vor 8 Uhr kam es auf einer Baustelle zu einem Arbeitsunfall. Ein provisorisches Strassentrassee brach ein und ein Bagger kippte in den Stausee. Der Maschinist konnte aus der Führerkabine springen und sich ans Ufer retten. Der Bagger wurde in einer aufwendigen Aktion geborgen. 

Alvaschein GR, 26.04.2021: Kurz vor 8 Uhr kam es auf einer Baustelle zu einem Arbeitsunfall. Ein provisorisches Strassentrassee brach ein und ein Bagger kippte in den Stausee. Der Maschinist konnte aus der Führerkabine springen und sich ans Ufer retten. Der Bagger wurde in einer aufwendigen Aktion geborgen.

Kapo GR
Steinach SG, 26.04.2021: Gegen 12.35 Uhr ist auf der Autobahn N23 das Auto einer 32-Jährigen in Brand geraten. Sie hielt auf dem Pannenstreifen an und verliess mit ihrer 2-jährigen Tochter das Auto. Kurze Zeit später stand das Auto in Vollbrand. Für die Löscharbeiten musste die Autobahn für ca. 20 Minuten gesperrt werden. Die genaue Brandursache wird von Spezialisten des Kompetenzzentrum Forensik der Kantonspolizei St. Gallen abgeklärt. Es entstand Sachschaden von mehreren tausend Franken.

Steinach SG, 26.04.2021: Gegen 12.35 Uhr ist auf der Autobahn N23 das Auto einer 32-Jährigen in Brand geraten. Sie hielt auf dem Pannenstreifen an und verliess mit ihrer 2-jährigen Tochter das Auto. Kurze Zeit später stand das Auto in Vollbrand. Für die Löscharbeiten musste die Autobahn für ca. 20 Minuten gesperrt werden. Die genaue Brandursache wird von Spezialisten des Kompetenzzentrum Forensik der Kantonspolizei St. Gallen abgeklärt. Es entstand Sachschaden von mehreren tausend Franken.

Kapo SG

Polizeimeldungen Ostschweiz

  • Du findest hier aktuelle Polizeimeldungen aus den Kantonen St. Gallen, Thurgau, Graubünden, Glarus, Appenzell Innerrhoden, Appenzell Ausserrhoden und dem Fürstentum Liechtenstein.

Ein 18-jähriger Töfflenker fuhr am Mittwoch von Ilanz kommend bergwärts über die Hauptstrasse H19 in Richtung Disentis/Mustér. Nach der Ortschaft Sumvitg setzte er kurz vor 6.40 Uhr zu einem Überholmanöver eines vor ihm fahrenden Autos an. «Ein 36-jähriger entgegenkommende Chauffeur erkannte die Situation und versuchte mit seinem Lastwagen auszuweichen. Trotzdem kollidierte der Töff mit dem Lastwagen sowie der talseitigen Leitplanke», teilt die Kantonspolizei Graubünden mit.

Der 18-Jährige erlitt mittelschwere Verletzungen. Er wurde durch ein Ambulanzteam der Rettung Ilanz notfallmedizinisch versorgt und mit der Rega ins Kantonsspital Graubünden nach Chur geflogen. Die Kantonspolizei Graubünden bittet die lenkende Person vom überholten Auto, sich beim Polizeistützpunkt Disentis/Mustér unter 081 257 64 70 zu melden.

My 20 Minuten

Als Mitglied wirst du Teil der 20-Minuten-Community und profitierst täglich von tollen Benefits und exklusiven Wettbewerben!

Deine Meinung