01.07.2020 00:58

Sarmenstorf AG

Töfffahrer prallt in Pferdekutsche – schwer verletzt

Zwischen Sarmenstorf und Seengen im Kanton Aargau fuhr ein Töfffahrer einer Kutsche auf. Beim Aufprall verletzte sich der Mann so schwer, dass er ins Spital geflogen werden musste.

von
Karin Leuthold

In Sarmenstorf AG hat sich am späten Dienstagabend ein schwerer Verkehrsunfall ereignet: Ein Motorradfahrer fuhr einer Pferdekutsche auf. Dabei prallte der Lenker des Töffs in das Heck der Kutsche, in der zwei Personen sassen.

Wie Roland Pfister, Sprecher der Kantonspolizei Aargau, mitteilte, wurde der Töfffahrer mit lebensbedrohlichen Verletzungen ins Spital geflogen. Die Beifahrerin der Kutsche erlitt ebenfalls Verletzungen und wurde mit einem Rettungswagen ins Spital gebracht. Die Art ihrer Verletzungen sind nicht bekannt.

Das Pferd lief mit einem Teil der beschädigten Kutsche weiter, flüchtete in eine Wiese und blieb schliesslich dort stehen. Es konnte von Polizeibeamten gesichert werden. Nach ersten Erkenntnissen blieb das Tier unversehrt.

Die genaue Unfallursache und der Hergang werden laut Polizei noch ermittelt.

1 / 9
Der Unfall ereignete sich am Abend des 30. Juni 2020 zwischen Sarmenstorf und Seengen im Kanton Aargau.

Der Unfall ereignete sich am Abend des 30. Juni 2020 zwischen Sarmenstorf und Seengen im Kanton Aargau.

BRK
Ein Töff prallte in eine Pferdekutsche.

Ein Töff prallte in eine Pferdekutsche.

BRK
Dabei verlor der Töfffahrer offenbar die Kontrolle über sein Fahrzeug.

Dabei verlor der Töfffahrer offenbar die Kontrolle über sein Fahrzeug.

BRK

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.
7 Kommentare
Kommentarfunktion geschlossen

Susi Müller

02.07.2020, 13:03

Es war um 20.30 und somit helichter Tag. Es muss immer auf Sicht gebremst werden können. Eine Kutsche ist in ländlichen Regionen ganz normal, wie auch Wildwechel, Fahrräder, Spaziergänger.

Be-Leuchter

01.07.2020, 04:07

Später Abend, nicht gesehen? Kutsche gut sichtbar, gut beleuchtet?

Rügel

01.07.2020, 04:01

eine heimliche Raserstrecke, ist in der Gegend bekannt dafür, eine schöne lange 80er Kurve und auch viel Landwirtschaftsverkehr. Alles Gute allen Beteiligten