Aktualisiert 05.07.2014 08:47

Ausweis weg

Töfffahrer rast mit 114 km/h durch Egerkingen

Die Solothurner Polizei hat innerorts einen Raser geblitzt. Der Mann musste sein Motorrad auf der Stelle abgeben.

Mehr als doppelt so schnell wie erlaubt fuhr der Mann in Egerkingen.

Mehr als doppelt so schnell wie erlaubt fuhr der Mann in Egerkingen.

Ein deutscher Motorradfahrer ist am Freitagabend in Egerkingen SO mit 114 km/h an einem Radarmessgerät der Solothurner Polizei vorbeigedonnert. Erlaubt waren 50 km/h. Den Führerausweis und das Motorrad konnte der 32-jährige Mann gleich an Ort und Stelle hinterlegen.

Gemäss den gesetzlichen Bestimmungen hat der Töfffahrer ein Raserdelikt begangen, wie die Solothurner Kantonspolizei am Samstag mitteilte. Dies hat einen längeren Führerausweisentzug und eine Gefängnisstrafe zwischen einem und vier Jahren zur Folge. Letztere wird meist bedingt ausgesprochen. (sda)

Fehler gefunden?Jetzt melden.