10-Stunden-Töfflirennen: Töffli-Piloten boten Spektakel pur
Aktualisiert

10-Stunden-TöfflirennenTöffli-Piloten boten Spektakel pur

Die Rennen blieben am Samstag in Winikon bis zur letzten Sekunde spannend. Mediensprecher Reto Steiger ist rundum zufrieden mit dem Anlass.

von
mgi
Voller Erfolg für das 10-Stunden-Töfflirennen in Winikon: Rund 1500 Besucher sind gekommen.

Voller Erfolg für das 10-Stunden-Töfflirennen in Winikon: Rund 1500 Besucher sind gekommen.

Spannung pur am diesjährigen 10-Stunden-Töfflirennen in Winikon: «Nach einer Stunde hatten wir ­bereits einen grossen Vorsprung», erzählt der 17-jährige Marco Abächerli vom Giswiler Monsterracing-Team. Doch dann stürzte er und sah die Konkurrenz an sich vorbeiziehen. «Wir konnten aber noch einmal aufholen und das Rennen am Ende gewinnen», sagt Abächerli stolz. Auch die restlichen Podestplätze waren bis kurz vor Rennende sehr hart umkämpft.

Rund 1500 Zuschauer lockte das Spektakel am Samstag an. «Es war ein voller Erfolg», so Mediensprecher Reto Steiger. «Das Wetter war super, alles hat bestens funktioniert und es gab keine Unfälle.» So stehe der nächsten Ausgabe in zwei Jahren nichts im Weg. (mgi/20 Minuten)

«Schön schräg - aber legal»

Deine Meinung