Eschenbach LU: Töffraser fährt mit 164 km/h durch 80er-Zone
Aktualisiert

Eschenbach LUTöffraser fährt mit 164 km/h durch 80er-Zone

Der Luzerner Polizei ging am Sonntag ein Töfffahrer ins Netz: Er fuhr in einer 80er-Zone mit 164 km/h – den Töff und seinen Führerausweis ist er nun los.

von
kat

Der 51-jährige Töfffahrer war am Sonntag kurz nach 15 Uhr auf der Rothenburgstrasse zwischen Eschenbach und Rothenburg unterwegs. Er raste mit einer Geschwindigkeit von 164 km/h durch eine 80er-Zone. Die Luzerner Polizei hielt den Fahrer an und nahm ihn fest. Der Führerausweis wurde dem Mann entzogen und das Motorrad, eine Aprilia SL 1000 sichergestellt.

Beim Raser handelt es sich um einen 51-jährigen Italiener, der im Kanton Luzern wohnt. Der Führerausweis des Töfffahrers wurde für allfällige Administrativmassnahmen an das Strassenverkehrsamt weitergeleitet. Die Untersuchung führt die Staatsanwaltschaft Emmen.

Führerausweisentzug für 22 Lenker

Der Töfffahrer war aber nicht der Einzige, der am letzten Wochenende sein Fahrausweis abgeben musste: Insgesamt waren 22 Fahrzeuglenker in Kanton Luzern zu schnell unterwegs. Unter anderem wurde in Willisau ein Autofahrer mit 146 km/h in der 80er-Zone gemessen. In allen 22 Fällen wird das Strassenverkehrsamt über allfällige administrative Massnahmen entscheiden, wie die Luzerner Staatsanwaltschaft am Montag mitteilte.

Deine Meinung