Mechaniker an der EM: «Töffs begleiten mich schon mein Leben lang»
Publiziert

Mechaniker an der EM«Töffs begleiten mich schon mein Leben lang»

Der Baselbieter Motorrad-Mechaniker Claudio Rossi (20) ist einer von zehn Teilnehmern der Motorradmechanik-EM am kommenden Wochenende.

von
fh

Falls alles läuft wie geplant, errechnet sich Claudio Rossi gute Chancen. (Video: FH)

Konzentriert und mit höchster Präzision schraubt Mechaniker Claudio Rossi am Lenkrad eines Motorrades – seit Wochen tut der 20-jährige Motorrad-Mechaniker aus Sissach nichts anderes. Als einer von zehn Teilnehmern wird er am 17. und 18. Februar im Rahmen der Swiss-Moto, der grössten Motorrad-Messe der Schweiz, in Zürich um den Europameister-Titel kämpfen. «Ich bin sehr nervös, aber auch top motiviert», so Claudio.

In mehreren Werkstätten arbeitet er jeden Tag an einem anderen Motorrad. «Da ich nicht weiss, was auf mich zukommt, will ich mich so gut wie möglich vorbereiten», sagt er. Für den 20-Jährigen ist es der erste Wettkampf. «Ich bin gespannt, was mich am Freitag erwartet, und freue mich auf die Herausforderung», fügt Claudio an.

«Töffli faszinierten mich schon immer»

Schon als kleiner Bub interessierte er sich für Motorräder: «Töffli haben mich schon immer fasziniert.» Die Lehre machte Claudio in der Walter-von-Allmen-Garage in Büren SO. Seine Mutter und sein Vater würden schon seit seiner Kindheit Motorrad fahren – er selber habe drei Töffs. «Insgesamt stehen bei uns zu Hause sieben Motorräder in der Garage», erzählt er. Dort verbringt er neben seiner Arbeit auch die meiste Zeit. In seiner Freizeit sei er am liebsten mit seinen Freunden unterwegs oder bastle an einem seiner vielen Motorräder. «Töffs begleiten mich schon mein Leben lang», so Claudio.

Jede Marke hat ihre Eigenheiten

Zehn praktische Prüfungen warten am Freitag und Samstag auf den ambitioinierten Mechaniker. Während eineinhalb Stunden muss er die technischen Defekte der Motorräder beheben. «Die Schwierigkeit liegt darin, dass die Motorräder nicht alle vom gleichen Hersteller sind», erklärt er. Jede Marke, wie zum Beispiel Yamaha, Kawasaki oder Honda, habe ihre Eigenheiten.

Da der Wettkampf im Rahmen der Swiss-Moto stattfindet, werden einige Augenpaare auf Claudio gerichtet sein. «Hinzu kommt, dass sämtliche Instruktionen und Aufgaben auf Englisch gestellt werden», sagt er. Das und der Zeitdruck würden ihm schon zu schaffen machen. Sein Ziel sei es jedoch, konzentriert zu arbeiten und einen guten Auftritt abzuliefern. Solange er alle Arbeitsabläufe sauber und korrekt abrufen könne, sei alles möglich. «Ich werde auf jeden Fall mein Bestes geben», so er 20-Jährige.

1 / 3
Claudio Rossi (20) aus Sissach BL ist einer von zwei Schweizer Teilnehmern, der am Freitag an der Motorrad-Mechaniker-Europameisterschaft in Zürich teilnimmt.

Claudio Rossi (20) aus Sissach BL ist einer von zwei Schweizer Teilnehmern, der am Freitag an der Motorrad-Mechaniker-Europameisterschaft in Zürich teilnimmt.

20 Minuten/FH
Seit einem Monat bereitet sich Claudio intensiv auf die EM vor.

Seit einem Monat bereitet sich Claudio intensiv auf die EM vor.

20 Minuten/FH
Für den 20-Jährigen ist es der erste Wettkampf. «Ich freue mich auf die bevorstehende Herausforderung», sagt er.

Für den 20-Jährigen ist es der erste Wettkampf. «Ich freue mich auf die bevorstehende Herausforderung», sagt er.

20 Minuten/FH

Deine Meinung