Aktualisiert

Togo: Unruhen bei Präsidentenwahl

In der westafrikanischen Republik Togo ist gestern ein neuer Präsident gewählt worden.

Rund zweieinhalb Monate nach dem Tod von Gnassingbé Eyadéma galt dessen 39-jähriger Sohn Faure Gnassingbé als aussichtsreichster Bewerber. Sein stärkster Gegenkandidat war der Oppositionsführer Emmanuel Akitani Bob.

Der Urnengang fand inmitten politischer Spannungen und Ausschreitungen statt: Die Opposition warf der Regierung Betrug und Manipulation vor und kündigte Protestkundgebungen an, sollte Gnassingbé junior zum Wahlsieger erklärt werden.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.