Tom Cruise ist «Alias»-Fan
Aktualisiert

Tom Cruise ist «Alias»-Fan

Tom Cruise hat den Regisseur für die geplante dritte Folge von «Mission Impossible» aus Begeisterung für dessen Fernsehserie «Alias» ausgewählt.

Regisseur Jeffrey «J.J.» Abrams berichtete am Mittwochabend, er habe Cruise bei einem Vorstellungsgespräch die ersten beiden Staffeln seiner Agentenserie auf DVD überreicht. «Er hatte die Sendung nie gesehen, und ich dachte: 'Er wird sich das eh nicht anschauen'», sagte Abrams. «Einige Monate später habe ich einen Anruf bekommen, und er hatte sich jede einzelne Folge angesehen.»

«Alias» läuft in bei uns auf ProSieben, nach dem Ende der zweiten Staffel ist derzeit allerdings Sendepause. Abrams ist Erfinder, Produzent und Autor der Serie. Zuvor hatte er unter anderem Drehbücher für die Kinofilme «Armageddon» und «In Sachen Henry» verfasst. Im Sommer 2005 soll er nun gemeinsam mit Tom Cruise die Dreharbeiten zu «Mission Impossible 3» beginnen. Die beiden ersten Filme hatten die renommierten Kino-Regisseure Brian de Palma und John Woo gedreht. Die Story von «Mission Impossible» beruht allerdings auf einer Fernsehserie aus den 60er Jahren. Insofern sei «Alias» eine gute Vorbereitung auf seine neue Aufgabe gewesen, sagte Abrams.

(dapd)

Deine Meinung