Tom Lüthi auf dem neunten Rang

Aktualisiert

Tom Lüthi auf dem neunten Rang

Tom Lüthi beendete den Grand Prix von Italien in Mugello im 9. Rang und sicherte sich damit sieben WM-Punkte. Gewonnen wurde das Rennen von Mattia Pasini (It), der einen Vorsprung von einem Tausendstel auf WM-Leader Alvaro Bautista (Sp) ins Ziel rettete.°

Vom 14. Platz aus gestartet, verbesserte sich Lüthi nach der ersten Runde um vier Ränge. Der 125-ccm-Weltmeister hängte sich an den Finnen Mika Kallio, verlor aber nach einem Verbremser den Anschluss an den KTM-Fahrer. Bereits nach drei Runden war Lüthis Rückstand auf die Spitze auf beinahe vier Sekunden angewachsen.

Lüthi reihte sich bald auf Platz 8 ein und führte bis kurz vor Schluss die zweite Verfolgergruppe an. Erst vor der letzten Kurve verhinderte der 19-jährige Schweizer nur knapp einen Sturz und rettete sich noch als Neunter ins Ziel. Lüthis Teamkollege Sandro Cortese (De) war bereits in der 14. Runde gestürzt. Der Freiburger Vincent Braillard beendete den GP in Mugello auf Rang 26.

(si)

Deine Meinung