Neues Promi-Paar – Thomalla und Zverev total verliebt – «die Wichtigste ist Sophia»
Publiziert

Neues Promi-PaarThomalla und Zverev total verliebt – «die Wichtigste ist Sophia»

Nach seinem Turniersieg in Wien findet Zverev liebevolle Worte für seine neue Freundin Sophia Thomalla. Die deutsche Moderatorin wirkte sichtlich berührt.

von
Anamaria Peyer
1 / 5
Sie sind das neue Promi-Paar schlechthin. Der Tennisspieler Alexander Zverev und Sophie Thomalla präsentieren sich in Wien und feiern ihre Liebe. 

Sie sind das neue Promi-Paar schlechthin. Der Tennisspieler Alexander Zverev und Sophie Thomalla präsentieren sich in Wien und feiern ihre Liebe.

AFP
Alexander Zverev  gewinnt das Turnier in Wien. Mit von der Partie ist auch seine Freundin Sophia Thomalla.

Alexander Zverev gewinnt das Turnier in Wien. Mit von der Partie ist auch seine Freundin Sophia Thomalla.

imago images/Claudio Gärtner
Thomalla feiert den Sieg ihres neuen Partners.

Thomalla feiert den Sieg ihres neuen Partners.

imago images/Claudio Gärtner

Darum gehts

  • Alexander Zverev gewinnt in Wien sein nächstes Turnier.

  • Nach dem Spiel feiert er mit seiner neuen Freundin Sophia Thomalla.

  • Mit einer emotionalen Rede wendet sich der Tennisstar an das 32-jährige Model.

Stolz präsentierte Alexander Zverev die goldene Trophäe für seinen Turniersieg von Wien und erhielt einen Kuss von Sophia Thomalla auf die Wange. In seiner Sieger-Rede nach dem fünften Titelgewinn des Jahres widmete der 24 Jahre alte Tennis-Olympiasieger auch seiner Freundin einige Worte. «Ganz neu in der Mannschaft, aber wohl die Wichtigste ist Sophia, die mich 24 Stunden am Tag aushalten muss. Danke, dass du an meiner Seite seit neuerdings bist.» Ausserdem möchte Zverev noch weitere Erfolge mit Thomalla feiern können: «Ich hoffe, dass es nicht die letzte Trophäe ist, die wir zusammen anfassen». Der deutsche Tennisspieler betont zudem, dass er noch lange auf der Tennis-Tour bleiben wird: «Noch zehn Jahre oder so musst du es mit mir auf der Tour aushalten», sagte Zverev nach dem 7:5, 6:4-Erfolg über den Amerikaner Frances Tiafoe augenzwinkernd.

Bevor das neue Paar seine langfristigen Pläne angeht, folgt direkt das letzte Masters des Jahres in Paris. Dort hat der Vierte der Weltrangliste in der ersten Runde zunächst ein Freilos und zählt angesichts der starken Form zu den Top-Favoriten. «Es kommen jetzt noch zwei Turniere, da will ich mich auch gut schlagen», sagte Zverev auch mit Blick auf die ATP Finals zum sportlichen Jahresabschluss Mitte November in Turin.

Deutsche Tennisgeschichte geht weiter

Beim Turnier in der Wiener Stadthalle sicherte sich der Goldmedaillengewinner von Tokio seinen 18. Titel auf der ATP-Tour und zog mit dem früheren Wimbledon-Sieger Michael Stich gleich. Nur Boris Becker hat in der Geschichte des deutschen Herren-Tennis mehr Turniere gewonnen – und ist mit 49 Triumphen noch ein gutes Stück entfernt. Sollte Zverev allerdings wirklich wie angekündigt noch zehn Jahre aktiv sein, wäre auch diese Marke nicht unerreichbar.

Deine Meinung

23 Kommentare