Tommy Hilfiger verprügelt Axl Rose
Aktualisiert

Tommy Hilfiger verprügelt Axl Rose

Unfassbar: Der Modedesigner und der Rocker gerieten sich an einer Party in die Haare. Axl soll für einmal unschuldig sein - der Skandal wurde von Hilfiger verursacht.

Die unglaubliche Geschichte ereignete sich an einer Party von Rosario Dawson, wie der Newsdienst «A Socialite's Life» am 22. Mai 2006 berichtet. Ein Augenzeuge beschreibt, welche Szene er erlebte: «Zuerst sassen sie nur da. Dann gerieten sie aneinander... es geriet ausser Kontrolle.»

Hilfiger soll Rose mitten ins Gesicht geschlagen haben. Der Beobachter: «Dann rannten Security-Leute herbei - aber Tommy liess sich nicht abbringen. Er wollte ihn k.o. schlagen. Kid Rock wurde von den Leuten zu Boden geworfen - es war unglaublich!»

Der Club-Besitzer habe angegeben, dass Hilfiger für den Eklat verantwortlich sei: «Axl war ein Gentleman und er besass die Ruhe, nicht zurückzuschlagen - er hätte Hilfiger wohl schwer verletzen können.»

Axl Rose soll sich ebenfalls zur Schlägerei geäussert haben. Er sagte, er habe nicht provoziert - Hilfiger habe einfach die Nerven verloren, weil ihm vom Veranstalter gesagt wurde, dass er seinen Platz für Rose und seine Crew räumen müsse. Rose sagte, Hilfiger habe «Schaum vor dem Mund» gehabt. Axl Rose befand sich in dem Nightclub, weil er mit seiner Band Guns N' Roses ein Unplugged-Konzert gab.

Deine Meinung