Toms steht bei nervösen Langnauern vor Comeback
Aktualisiert

Toms steht bei nervösen Langnauern vor Comeback

Im Rennen
um die Playoff-Plätze
drohen die SCL Tigers
den Anschluss zu
verlieren. Gegen die
Lakers stehen die
Emmentaler heute unter
Siegzwang.

Die Nervosität an der Ilfis ist gestiegen, das Selbstvertrauen gesunken. Nach zuletzt sieben Niederlagen in Serie sind die Langnauer unter den Trennstrich gefallen. Ein unrühmliches Jubiläum wird immer wahrscheinlicher: Die Tigers könnten zum zehnten Mal in Folge die Playoffs verpassen.

Dabei sah es ausgerechnet diese Saison lange Zeit so gut aus wie noch nie. Im Oktober belegte das Team von Trainer Christian Weber vorübergehend sogar den zweiten Platz. Verlieren die Emmentaler heute gegen die Rapperswil-Jona Lakers, rückt die Playoff-Teilnahme in weite Ferne. Die Baisse hatte vor allem auch mit dem Ausfall von Jeff Toms zu tun. Der Kanadier trainierte gestern wieder. Es ist anzunehmen, dass der Teamleader nach seiner Schulterverletzung im Spiel vom 21. Dezember sein Comeback geben wird. Auch Mathias Joggi machte die gestrige Übungseinheit mit und dürfte heute trotz seiner Handverletzung dabei sein.

In den Strichkampf sind neben Langnau und Rapperswil auch Davos, Fribourg und Lugano involviert. Sogar Ambri ist noch nicht abgeschrieben.

pbt

Deine Meinung