Tony Blair wird Berater der Zurich
Aktualisiert

Tony Blair wird Berater der Zurich

Der Versicherungskonzern Zurich Financial Services erhält Ratschläge von prominenter Seite: Er hat mit dem ehemaligen britischen Premierminister Tony Blair einen Beratervertrag abgeschlossen.

Blair, der im vergangenen Juni sein Regierungsamt niedergelegt hatte, soll die Zurich und dessen Konzernchef James Schiro über Entwicklungen und Trends in der internationalen Politik beraten, wie Zurich am Montag mitteilte. Zudem werde er den Versicherer bei dessen letzte Woche angekündigten Klimainitiative unterstützen.

Blair werde als strategischer Berater «ausserordentliche Expertise und Erfahrung» für das Zurich-Management einbringen können, gibt sich Zurich-Chef James Schiro laut Medienmitteilung überzeugt. Weitere Einzelheiten über das Gehalt oder den Beschäftigungsgrad Blairs wollte man bei Zurich am Montag nicht bekanntgeben.

Anfang Januar war bereits bekannt geworden, dass Blair einen Beratervertrag mit der US-Investmentbank JP Morgan unterschrieben hatte. In Branchenkreisen war daraufhin über ein Honorar von rund einer Million Dollar spekuliert worden.

(sda)

Deine Meinung