Rad: Tony Martin in seiner Domäne erneut siegreich
Aktualisiert

RadTony Martin in seiner Domäne erneut siegreich

Der Deutsche Tony Martin gewinnt am Critérium du Dauphiné die 4. Etappe, ein Einzelzeitfahren über 32,5 km. Der Zeitfahr-Weltmeister triumphierte 47 Sekunden vor dem Australier Rohan Dennis.

Auf den 32,5 fast ausschliesslich flachen Kilometern zwischen Villars-les-Dombes und Parc des Oiseaux, der 4. Etappe, blieb Tony Martin ungefährdet. Der favorisierte Deutsche lag bei allen Zwischenzeiten vorne. Am nächsten kam ihm der erst 23-jährige Australier Rohan Dennis, der den Briten Christopher Froome um fünf Sekunden hinter sich liess und sich so mit der Übernahme des Leadertrikots schadlos hielt.

Der bisherige Gesamt-Führende, der Kanadier David Veilleux, war zwar mit einer Reserve von knapp zwei Minuten zum Zeitfahren gestartet, doch dies reichte nicht. Veilleux, der seit seinem Solosieg zum Auftakt vorne gelegen hatte, büsste gegen vier Minuten ein.

Dauphiné. 4. Etappe, Einzelzeitfahren Villars-les-Dombes - Parc des Oiseaux (32,5 km):

1. Tony Martin (De) 36:55.

2. Rohan Dennis (Au) 0:47.

3. Christopher Froome (Gb) 0:52.

Gesamtklassement: 1. Dennis. 2. Froome 0:05. 3. Michael Kwiatkowski (Pol) 0:26.

(si)

Deine Meinung