Bilanz ziehen: Top oder Flop – wie war 2014 für die Berner?
Aktualisiert

Bilanz ziehenTop oder Flop – wie war 2014 für die Berner?

Tote Jungbären, die Miss-Schweiz-Wahl und der Buskers-Rekord: Zahlreiche Ereignisse lösten bei den Bernern Emotionen aus. Was waren Ihre Tops und Flops? Stimmen Sie ab!

von
smü

Das Jahr 2014 war ein turbulentes für die Region Bern: Im Frühling starben die beiden Jungbären 3 und 4, weil sie von den Eltern Misha und Masha arg traktiert worden waren. Auch die Strafanstalt Thorberg machte Schlagzeilen: Direktor Georges Caccivio musste nach Verfehlungen den Hut nehmen. Und auch Stapi Alexander Tschäppät hatte mit Negativ-Schlagzeilen zu kämpfen – sein Auftritt als Komiker stiess gerade bei den Italienern auf wenig Sympathien und wurde zum Fall fürs Gericht.

Doch auch positive Meldungen lösten Emotionen aus: Das Strassenmusikfestival Buskers vermeldete einen neuen Besucherrekord, die Swiss Skills lockten tausende Besucher an und der SCB steigerte sich im Herbst von Monat zu Monat.

Was waren Ihre Tops und Flops des Jahres? Stimmen Sie im Rating ab und vergeben Sie Punkte (1 gefiel mir gar nicht, 5 gefiel mir sehr).

Deine Meinung