«Ich will frei sein»: Topschwinger Curdin Orlik outet sich
Aktualisiert

«Ich will frei sein»Topschwinger Curdin Orlik outet sich

Der 27-Jährige zählt zu den besten Schwingern der Schweiz. Nun sagt Curdin Orlik offen: «Ich bin schwul.»

Curdin Orlik, hier 2018 beim Sieg am Oberländischen Schwingfest, ist der erste Top-Schwinger in der Schweiz, der sich outet.

Curdin Orlik, hier 2018 beim Sieg am Oberländischen Schwingfest, ist der erste Top-Schwinger in der Schweiz, der sich outet.

Keystone/Marcel Bieri

Homosexualität ist im Sport noch immer weitgehend ein Tabu, vor allem im Männersport. Jetzt bricht ein Athlet das Schweigen: Gegenüber dem «Magazin» outet sich der fünffache Kranzfestsieger Curdin Orlik (27) als schwul. Damit ist er der erste Schwinger und der erste aktive männliche Topsportler in der Schweiz überhaupt, der offen zu seiner Liebe zu Männern steht.

Im «Magazin», das am Samstag erscheint, sagt er: «Ich will frei sein. Viel zu lange habe ich verdrängt, wer ich wirklich bin.» Curdin Orlik ist der ältere Bruder des 17-fachen Kranzfestsiegers Armon Orlik, bekannt wurde er mit der Schlussgangteilnahme am Unspunnen-Schwinget 2017. Der Bündner hat sich lange gefragt, ob es ein öffentliches Outing wirklich braucht.

Warum er sich dazu entschieden hat, und wie seine Eltern reagiert haben, können Sie auf tagesanzeiger.ch jetzt gratis lesen. Einfach registrieren und 14 Tage gratis lesen oder einloggen und mit Gutscheincode Hintergrund einen Tagespass lösen.

(20 Minuten)

Deine Meinung