Vier Spielsperren: Topscorer Salmelainen verpasst Belle
Aktualisiert

Vier SpielsperrenTopscorer Salmelainen verpasst Belle

Das wars für Tony Salmelainen: Der National-League-Einzelrichter hat gegen Servettes Topscorer eine Sperre von vier Spielen verhängt.

Tony Salmelainen: Servette muss ohne ihn den Titel holen.

Tony Salmelainen: Servette muss ohne ihn den Titel holen.

Der finnische Stürmer steht damit den Genfern für die Finalissima vom Samstagabend gegen den SC Bern nicht zur Verfügung.

Die Verantwortlichen von Genf-Servette können gegen den Entscheid Rekurs einlegen. Damit ist aber nicht garantiert, dass das Urteil aufschiebende Wirkung hat.

Salmelainen hatte sich am Dienstag in der fünften Playoff-Finalpartie im Schlussdrittel eine direkte Matchstrafe eingehandelt, weil er SCB-Spieler Etienne Froidevaux im Kopf- und Nackenbereich gecheckt hatte.

Auch Scherwey gesperrt

Auch Tristan Scherwey vom SC Bern wird die Finalissima vom Samstag nur als Zuschauer erleben. Sein Check in der sechsten Partie am Donnerstagabend gegen Daniel Vukovic in die Bande wurde vom Einzelrichter als verletzungsgefährliche Handlung gewertet.

(si)

Deine Meinung