Biathlon: Tora Berger wieder nicht zu schlagen - Selina Gasparin 18.
Aktualisiert

BiathlonTora Berger wieder nicht zu schlagen - Selina Gasparin 18.

Beim Biathlon-Weltcup in Oslo feiert die WM-Dominatorin Tora Berger im Sprint den erwarteten Heimsieg. Selina und Elisa Gasparin erreichen die Plätze 18 und 48.

Berger, vierfache Weltmeisterin von Nove Mesto (Tsch), blieb am Holmenkollen fehlerfrei und feierte einen deutlichen Sieg. Im Ziel hatte sie 12 Sekunden Vorsprung auf die Weissrussin Darja Domratschewa, die am schnellsten lief, aber zweimal die Strafrunde laufen musste. Platz 3 ging an Anastasia Kuzmina aus Russland.

Die Schweiz war mit den Schwestern Selina und Elisa Gasparin vertreten. Selina Gasparin war läuferisch stark und stellte nach perfektem Liegendschiessen die Bestzeit auf. Doch wie so oft schoss sie sich stehend aus dem Rennen: nach drei Strafrunden schloss sie im 18. Rang. Elisa Gasparin verfehlte in beiden Schiessen je eine Scheibe und wurde 48.

(si)

Deine Meinung